Auch gegen den Vater wird Ermittlungsverfahren eingeleitet

20-Jährige mit Drogen am Steuer erwischt

Garmisch-Partenkirchen - Kontrolle mit Folgen: Eine junge Frau hatte Cannabis konsumiert, sich hinters Steuer gesetzt und prompt erwischt. Ihr Vater muss sich nun auch verantworten.

Unter Drogeneinfluss hat eine 20-Jährige aus dem Landkreis Weilheim-Schongau gestanden, die Beamte des Einsatzzuges aus Murnau am Sonntagmittag in Garmisch-Partenkirchen kontrolliert hatten. Die junge Frau, die mit dem Pkw ihres Vaters (49) unterwegs war, räumte nach dem Drogenvortest ein, Cannabis konsumiert zu haben. Zudem fanden die Beamten in der Mittelkonsole des Fahrzeuges knapp drei Gramm Marihuana. 

Logisch, dass sie nicht weiterfahren durfte und stattdessen ins Klinikum zur Blutentnahme gebracht wurde. Im „Kinderzimmer“ der 20-Jährigen in der elterlichen Wohnung konnten zudem diverse Rauchgeräte, Drogenbehältnisse und Cannabissamen sichergestellt werden. Ihr Vater erklärte gegenüber den Beamten, dass das im Auto gefundene Marihuana ihm gehöre. Somit wird nicht nur gegen seine Tochter, sondern auch gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karwendelbahn „zwischen Tragödie und Komödie“
Es ist – wie nicht anders zu erwarten – eine denkwürdige Veranstaltung: Bei der außerordentlichen Hauptversammlung der Karwendelbahn AG treffen die Kontrahenten aus …
Karwendelbahn „zwischen Tragödie und Komödie“
G9, die Zweite: Umstellung im Landkreis unproblematisch
Es ist wieder da, das neunstufige Gymnasium. Das Wahl-G9 quasi. Doch was bedeutet dies für die Gymnasien im Landkreis? Die Schulleiter reagieren entspannt. 
G9, die Zweite: Umstellung im Landkreis unproblematisch
Ortsgestaltung Oberammergau: Alles bleibt im Zeitplan
Jetzt wirklich: Das Ortszentrum von Oberammergau wird für rund 1,7 Millionen Euro neu gestaltet. Eine finale Entwurfsplanung soll im November vorliegen, dann starten die …
Ortsgestaltung Oberammergau: Alles bleibt im Zeitplan
„Straßen.Kunst.Festival“ geht in die vierte Runde
Magische Ludwigstraße: Am Freitag und Samstag werden Straßenkünstler wieder alles aus der Trickkiste holen, um ihr Publikum zu faszinieren. Und das für ein Hutgeld.
„Straßen.Kunst.Festival“ geht in die vierte Runde

Kommentare