1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen
  4. Garmisch-Partenkirchen

Kramertunnel: Vorsichtiger Appell der Bürgerinitiative an Naturschützer

Erstellt:

Kommentare

null
Tunnelblick: (v. r.) Der Vorsitzende der Industrie- und Handelskammer (IHK) im Landkreis, Gerhard Lutz, Geschäftsführer Albert Berghofer sowie die Stellvertretenden Vorsitzenden Georg Fink und Jutta Griess lassen sich vor der jüngsten Gremiumssitzung von Matthias Prosser den Erkundungsstollen für den Kramertunnel zeigen. © Thomas Sehr

Garmisch-Partenkirchen - Nach langer Zeit sind es Worte ohne Sprengkraft: Die Bürgerinitiative "2 Tunnel für Garmisch-Partenkirchen" hofft auf einen Klageverzicht des Bundes Naturschutz bei einem möglichen neuen Planfeststellungsverfahren für den Kramertunnel.

Der Vortrieb für den Erkundungsstollen des Kramertunnels ruht bis auf Weiteres, weil die Mineure im Süden und im Norden vor einem bisher unüberwindbaren Hindernis stehen: lockeres Gestein, das sich nicht wie Fels wegsprengen lässt, sowie eine 40 Meter hohe Wasserschicht darüber. Die kostengünstigste Lösung wäre, den Wasserspiegel des Schmölzersees abzusenken. Dazu aber wäre ein neues Planfeststellungsverfahren erforderlich, und für diesen Fall haben Vertreter des Bundes Naturschutz (BN) bereits eine neue Klage ankündigt, weil sie die Moore und Biotope dort in Gefahr sehen – es droht ein jahrelanger Rechtsstreit.

„Wir können diesen Vorgang vielleicht beschleunigen, wenn wir mit allen politischen Gruppierungen, der IHK München und Oberbayern und Herrn Professor Dr. Weiger vom BN gemeinsam mithelfen, dass eine notwendig geänderte Planfeststellung ohne Klage des BN möglichst schnell dem Verkehrsministerium vorgelegt werden kann“, schreiben die Vorsitzenden der Bürgerinitiative, Ursel Kössel und Hans Sedlmaier, in einer gemeinsamen Stellungnahme. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) hatte die erste kreisweite Initiative gestartet, die die Verbesserung der Straßen- und Schienenverbindungen fordert; Weiger ist der Vorsitzende des Bundes Naturschutz in Bayern. (matt)

Auch interessant

Kommentare