+

Der Mann wollte seine Frau schützen

Kuh attackiert Ehepaar aus Garmisch-Partenkirchen - Frau soll Kalb gestreichelt haben

  • schließen

Diese Wanderung wird ein Ehepaar aus Garmisch-Partenkirchen so schnell nicht vergessen: Eine Kuh hatte es auf die beiden abgesehen. Aus einem bestimmten Grund

Update: 

Wie die Tiroler Tageszeitung berichtet, hätten Augenzeugen beobachtet, wie die Wanderin sich einem Kalb näherte und es streichelte. Daraufhin habe sich die Mutter-Kuh auf das Paar zubewegt.

Ehrwald/Garmisch-Partenkirchen - Diese tierische Begegnung hätte sich ein Ehepaar aus Garmisch-Partenkirchen (77 und 78 Jahre) lieber erspart. Die beiden sind am Sonntag bei einer Wanderung im Bereich der Ehrwalder Alm von einer Kuh attackiert worden. 

Wie die Polizei Lermoos mitteilt, waren die beiden Senioren kurz unterhalb des Berggasthofes auf einen Forstweg in Richtung Almsee abgebogen. Nach einem kurzen Stück bemerkte das Paar unterhalb des Weges eine Kuh, an der es links vorbeigehen wollten. Als die Wanderer sich auf Höhe des Tiers befanden, rannte es plötzlich auf sie zu. Nach Angaben der Beamten stellte sich der Mann vor seine Frau und versuchte, die Kuh durch Gesten und Schreien abzuwehren. Das half allerdings nichts. Beide wurden zu Boden gestoßen. 

Die Frau erlitt eine Platzwunde am Kopf und verletzte sich am linken Ellenbogen. Nach der Erstversorgung wurde sie in ärztliche Behandlung gebracht. Ihr Gatte blieb unversehrt. 

Was Sie tun können, wenn Sie von einer Kuh attackiert werden, lesen Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Sichart: Brandbrief der Verkehrsamts-Leiterinnen
Alexandra Sichart bekommt nach ihrer gescheiterten Bewerbung um den Chefposten der Tourist-Information Murnau, der sie eine Kündigung folgen ließ, Rückendeckung von …
Fall Sichart: Brandbrief der Verkehrsamts-Leiterinnen
Massive Kritik an Passions-Entscheidungen
Drei Wochen nach der Spielerwahl in Oberammergau hagelt es Kritik an Christian Stückl. Die Freien Wähler werfen ihm Ausgrenzung und Intransparenz vor. „Die wollen …
Massive Kritik an Passions-Entscheidungen
Bergsteiger wird vermisst - dabei hat er sich nur einen Schlafplatz gesucht 
So sehr man Handys verteufeln kann, sie sind manchmal schon ganz hilfreich. Zumindest, wenn nicht gerade der Akku leer ist. Dann wäre dieser Bergwacht- und …
Bergsteiger wird vermisst - dabei hat er sich nur einen Schlafplatz gesucht 
Klinikum: Sitzen die Mitarbeiter in der Knöllchen-Falle?
Auto reiht sich an Auto. Wer am Klinikum in Garmisch-Partenkirchen seinen Wagen abstellen möchte, braucht Geduld. Jetzt, während der Bauarbeiten, sowieso. Das gilt auch …
Klinikum: Sitzen die Mitarbeiter in der Knöllchen-Falle?

Kommentare