+

Täter versucht, vor der Polizei zu flüchten

Mann belästigt Frauen sexuell - Jetzt wird gegen einen Garmisch-Partenkirchner (49) ermittelt

  • schließen

Die Polizei hat am Sonntag einen Mann festgenommen, der am Wochenende mehrere Frauen sexuell belästigt haben soll. Dabei blieb es nicht bei unanständigen Worten. 

Garmisch-Partenkirchen - Gleich mehrere Frauen hat ein Mann aus Garmisch-Partenkirchen im Verlauf des vergangenen Wochenendes belästigt. Der Polizei Garmisch-Partenkirchen ist es am Sonntagnachmittag  schließlich gelungen, den Übeltäter vorläufig festzunehmen.  Nun wird gegen den Garmisch-Partenkirchner (49) wegen sexueller Belästigung ermittelt.

Den ersten Vorfall meldete eine Urlauberin am Samstag kurz nach Mittag. Sie und eine Freundin seien im Bereich der Brauhausstraße von einem Unbekannten äußerst unsittlich angesprochen worden. Auch eine Mitarbeiterin einer Drogerie an der Von-Brug-Straße informierte am selben Tag die Beamten. Sie hatte beobachtet, wie der Mann eine Kundin am Gesäß berührte. Angetatscht hat dieser laut Angaben der Polizei am Sonntag ebenfalls eine Grainauerin. Das Opfer alarmierte die  Beamten, weil der Mann sie in einer Buchhandlung am Garmisch-Partenkirchner Bahnhof unsittlich berührt hatte. Beim Eintreffen der Ordnungshüter versuchte der Täter, über die Gleise in Richtung Zugspitzbahn zu flüchten, konnte aber kurz darauf vorläufig festgenommen werden. 

Die Polizei bittet die Frau aus dem Drogeriemarkt sowie weitere mögliche Geschädigte oder Zeugen, sich unter Telefon 08821/9170 zu melden. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flixbus lässt Fahrgäste auf Bundesstraße raus - nun zeigt ein Brief, was falsch läuft
Lange Zeit haben sich in Mittenwald die Anwohner der Flixbus-Haltestelle mit Kritik zurückgehalten. Jetzt haben Bürger ein Schreiben ans Ordnungsamt verfasst.
Flixbus lässt Fahrgäste auf Bundesstraße raus - nun zeigt ein Brief, was falsch läuft
Verschwörungstheorie beim Wallgauer Kirchenböbl: Warum wurde das Dach des alten Gebäudes nicht geräumt?
Viele Dächer in Wallgau wurden zuletzt vom Schnee befreit. Eines nicht: das des Kirchenböbl.
Verschwörungstheorie beim Wallgauer Kirchenböbl: Warum wurde das Dach des alten Gebäudes nicht geräumt?
Kommunalwahlen 2020: Das planen die Bürgermeister rund um Murnau 
Zwei wollen wieder antreten, zwei aussteigen – und vier haben sich noch nicht zu einer Entscheidung durchgerungen: Das eine oder andere Dorf rund um Murnau wird 2020 …
Kommunalwahlen 2020: Das planen die Bürgermeister rund um Murnau 
30-Meter-Sendemast in Graswangtal: Bürger rebellieren
Die Nachricht hat im Graswangtal wie eine Bombe eingeschlagen: Die Telekom AG will einen 30 Meter hohen Mobilfunkmast errichten.
30-Meter-Sendemast in Graswangtal: Bürger rebellieren

Kommentare