+
Tatort Murnau: Die Täter hinterlassen ein Loch in der Scheibe, als sie über die Südseite ins Gebäude gelangen.

Ist er einer der Täter? 

Einbrüche in Tourist-Infos: Mann stellt sich

  • schließen

Nach den Einbrüchen in die Tourist-Infos in Murnau und Garmisch-Partenkirchen hat sich am Montag ein Mann bei der Münchner Polizei gestellt. Unklar blieb, ob es sich um den oder einen der Täter handelt. „Die Sache scheint jedoch vielversprechend zu sein“, hieß es von der Polizei.

Murnau/Garmisch-Partenkirchen– Die neue Entwicklung bestätigte Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, auf Tagblatt-Anfrage. Ob es sich um den oder einen der Täter handelt, war offen. „Die Sache scheint jedoch vielversprechend zu sein“, sagte Sonntag.

Beamte der Kripo Garmisch-Partenkirchen befragten den Mann in München und überprüften seine Angaben. Dabei ging es speziell um die Frage, ob dieser Täterwissen besitzt. Denn: „Ab und an passiert es, dass sich Leute mit Taten rühmen, die sie gar nicht begangen haben“, sagte Sonntag, der keine näheren Angaben zu dem Mann machte, der sich gestellt hat.

Die Kripo geht davon aus, dass es einen Zusammenhang zwischen den beiden Einbrüchen gibt, weil diese sich in Details frappierend ähneln. Zunächst waren Unbekannte in der Zeit von Montagabend, 2. Oktober, bis Mittwochmorgen, 4. Oktober, in die Räume der Tourist-Info am Richard-Strauss-Platz in Garmisch-Partenkirchen eingedrungen, hatten alles durchwühlt, einen kleinen Tresor aufgebrochen und Bargeld erbeutet.

Auch in Murnau gingen die Täter nicht zimperlich vor, als sie sich in der Nacht auf Samstag, 7. Oktober, gewaltsam Zugang zu den Räumen der Tourist-Info im Kultur- und Tagungszentrum verschafften. Im Inneren hebelten sie brachial mehrere Türen auf und durchsuchten Büros. Die Einbrecher rissen einen rund 100 Kilo schweren Tresor in einem Lagerraum von der Wand und nahmen diesen mit. Sie erbeuteten einen niedrigen vierstelligen Bargeld-Betrag, Bürounterlagen und -utensilien. Der Sachschaden liegt bei mindestens 5000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hallenbad-Ratsbegehren: Mittenwalder haben wieder die Wahl
Dass das Ratsbegehren der CSU zum Hallenbad am Dienstag durchgehen würde, war angesichts der Mehrheitsverhältnisse klar. Doch wie wird der Bürgermeister entscheiden? Im …
Hallenbad-Ratsbegehren: Mittenwalder haben wieder die Wahl
Murnauer (56) geht auf 80-Jährigen los und attackiert ihn mit Baseballschläger
Erst grüßte er noch, dann drehte er durch. Ein Murnauer übte Gewalt gegen einen 80-Jährigen aus. Der Täter wurde in die psychiatrische Klinik eingewiesen.
Murnauer (56) geht auf 80-Jährigen los und attackiert ihn mit Baseballschläger
Gapa-Card-Inhaber fahren bald kostenlos mit den RVO-Bussen
Eine Kooperation macht’s möglich: Garmisch-Partenkirchens Gäste, die eine Gapa-Card besitzen, können ab 1. Mai gratis Busfahren. Nur für eine Verbindung gilt das Angebot …
Gapa-Card-Inhaber fahren bald kostenlos mit den RVO-Bussen
Richard-Strauss-Festival: 200 Spender für je 500 Euro gesucht
Das Programm steht. Und es gefällt. Das wurde bei der Präsentation in Garmisch-Partenkirchen deutlich. Insbesondere die „Verwurzelung im Ort“ kommt an. Um die Lücke im …
Richard-Strauss-Festival: 200 Spender für je 500 Euro gesucht

Kommentare