+
Ein gewaltiger Erdrutsch blockiert den Weg zur Partnachklamm.

Erdrutsch zerstört Weg von Vordergraseck

Metergroßes Loch in der Partnachklamm

  • schließen

Nichts geht mehr in der Partnachklamm - und zwar momentan auch tagsüber. Die starken Regenfälle am Wochenende haben einen Teil des Wegs zerstört. Auch der Steig von Vordergraseck zum hinteren Klamm-Eingang ist beschädigt.

Der Weg von Vordergraseck zum hinteren Klamm-Eingang wurde von dem Erdrutsch zerstört.

Garmisch-Partenkirchen - Der starke Regen am Wochenende hat der Partnachklamm übel mitgespielt. Das Naturdenkmal ist momentan geschlossen. „Wir versuchen, es am Mittwoch wieder zu öffnen“, sagt Rathaussprecher Martin Bader. Das Dilemma: Ein metergroßes Loch mache den Weg durch die Klamm unpassierbar. Dazu kommt, dass auch die Verbindung von Vordergraseck zum hinteren Eingang gesperrt ist. Ein massiver Erdrutsch, der bis auf den Weg an der Partnach abging, ist schuld daran. Rund 60 bis 80 Kubikmeter sind nach Auskunft des Rathauses abgerutscht und haben den Fußgängerweg auf etwa 20 Metern Länge sowie eine Holzbrücke komplett zerstört „In den nächsten Tagen wird zusammen mit Geologen und Statikern geprüft, ob ein provisorischer ,Notweg‘ installiert werden kann“, erklärt der Rathaussprecher. Bis dahin ist Graseck für Wanderer nur über die Fahrstraße und über die Eiserne Brücke zu erreichen. Über die gelangt man momentan auch zur Partnachalm.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Mann, der die Heimat liebt: Sylvester Eichberger wird 80
Nicht nur wegen seiner äußeren Erscheinung ist Sylvester Eichberger eine echte Größe. Als Bürgermeister und Gemeinderat hat er wichtige Impulse für sein geliebtes …
Ein Mann, der die Heimat liebt: Sylvester Eichberger wird 80
Soier Kurhaus-Debatte: Jetzt spricht der Vize-Bürgermeister
Es war nicht der Preis, der den Ausschlag gegeben hat. Das stellt Bayersoiens Vize-Rathauschef Georg Haseidl klar. Er nennt die Kern-Argumente für die Entscheidung zum …
Soier Kurhaus-Debatte: Jetzt spricht der Vize-Bürgermeister
Bahnhofsareal: Investor Hummel enttäuscht und frustriert
Der Knackpunkt sind die Abstandsflächen. Die hat Investor Franz Hummel im Bereich des Ferienwohnungskomplexes, der am Garmisch-Partenkirchner Bahnhof entstehen soll, …
Bahnhofsareal: Investor Hummel enttäuscht und frustriert
Corongiu beim SPD-Bundesparteitag: So steht der Mittenwalder zur „GroKo“
Er ist einer von 600: Enrico Corongiu gibt am Sonntag auf dem SPD-Bundesparteitag seine Stimme ab.  Er sagt: „Diesen Tod müssen wir sterben.“
Corongiu beim SPD-Bundesparteitag: So steht der Mittenwalder zur „GroKo“

Kommentare