+
Die neuen Bergwelten liegen im Landkreis aus. 

Sommerausgabe liegt im Landkreis aus

Die neuen Bergwelten sind da: Sie heben ab und reisen um die Welt

  • schließen

Die Sommer-Ausgabe der Bergwelten wartet in allen Tourist-Informationen im Landkreis. Worum es geht? Um viiiieeeel Luft unter den Füßen. Denn die Bergwelten heben ab. Und sie reisen mit dem Board um die Welt. Und sie schauen ganz genau hin in Mittenwald. Dort, wo man die Geheimnisse der Geigenbaukunst erfährt. 

Das Land von oben zeigt Toni Vogg Redakteurin Katharina Bromberger. Ein Muss beim Piloten: die Sonnenbrille. Und nicht irgendeine. Er erklärt, was es damit auf sich hat.

Fliegen ist nicht gleich fliegen. Ganz und gar nicht. Das wissen wir spätestens seit der Recherche zu dieser Ausgabe. Denn darin heben die Bergwelten ab. Und das funktioniert auf so vielfältige Art und Weise. Kilian Märkl aus Grainau zum Beispiel fliegt mit Skiern an den Beinen. Der 18-Jährige gilt als eine der Nachwuchshoffnungen im deutschen Skisprung. Sein erster Wertungsrichter war der Großvater, zu Hause in der Küche, beim Satz vom Küchentisch. Irgendwann kamen die großen Schanzen. Und gehöriger Respekt.

Den kennt auch für Wolf Schneider. Wobei sein Gefühl wohl schon so manches Mal über Respekt hinausging. Denn als er begann, die Welt von oben zu entdecken, tat das noch kaum ein anderer. Zumindest nicht mit solch abenteuerlichen Fluggeräten. 1974 gründete er in Garmisch-Partenkirchen eine der ersten Drachenflieger-Schulen Europas.

Rekordfliegerin aus Garmisch-Partenkirchen

Zu den Pionieren unter den Gleitschirmfliegern in der Region gehört Verena Brunner aus Garmisch-Partenkirchen. Sie stieg in Höhen auf, die damals noch keine Frau zuvor erreicht hatte. Weil sie Himmel, Wolken und Luftströme zu deuten wusste.

Die Thermik, auch das haben wir gelernt, spielt für alle Flieger eine entscheidende Rolle. Ob im Helikopter oder Segelflugzeug – in den beiden Maschinen saßen wir drin und wissen seitdem: Ein unempfindlicher Magen ist im Cockpit von Vorteil –, mit Skiern, dem Drachen oder dem Gleitschirm. Noch etwas teilen alle Flieger: die Sucht. Nach der Welt von oben.

Eine ganz andere Perspektive haben wir bei der Fotostrecke eingenommen. Ganz nah waren wir dabei, als Christina Holaus in der Instrumentenbauschule Mittenwald eine Geige gebaut hat. Vom ersten Tonholz bis zum perfekten Ton. 

Auf eine besondere Reise haben Erwin und Florian Gruber uns genommen: auf eine Reise um die Welt mit dem Board. Jahrelang fuhren Vater und Sohn gemeinsam im VW-Bus. Im Interview erzählen sie von (zu) viel Nähe, jede Menge Pasta und dieser einen besonders schwierigen Sache: die Sache mit dem Verlieren. 

Online gibt es das Magazin zum Lesen unter www.bergwelten.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Bergbahnen - eine Marketing-Strategie
Bisher kochte jede der vier Bergbahnen im Ammertal ihr eigenes „Werbe-Süppchen“: Jetzt brechen neue Zeiten an
Vier Bergbahnen - eine Marketing-Strategie
Leismüllers Kirchenböbl-Traum geplatzt
Eine Schnapsbrennerei im Herzen Wallgaus wird es nicht geben. Gemeinde und die Interessenten-Familie Leismüller gehen getrennte Wege. Damit ist das eingetreten, was sich …
Leismüllers Kirchenböbl-Traum geplatzt
Paukenschlag: Felix Burger gibt SPD-Parteibuch zurück
Die Murnauer SPD verliert ihr größtes Nachwuchstalent: Der 29-jährige Felix Burger tritt aus der Partei aus, weil er mit dem bundespolitischen Kurs der Genossen nicht …
Paukenschlag: Felix Burger gibt SPD-Parteibuch zurück
Auf Stelzen gegen die Wohnungsnot
Not macht erfinderisch: Das sollte auch oder gerade für den Wohnungsbau gelten, meint Murnaus Grünen-Gemeinderätin Veronika Jones. Sie schlägt vor, Stelzenhäuser auf …
Auf Stelzen gegen die Wohnungsnot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.