Der Lkw war nicht mehr fahrtüchtig.

Ein-Kilometer-Ölspur auf der Haupstraße

Garmisch-Partenkirchen - Eine rund ein Kilometer lange Ölspur zieht sich die Hauptstraße entlang. Den Verursacher greift die Polizei mit einem Motorschaden auf. 

Der Motorschaden eines Lkw war die Ursache für die gut ein Kilometer lange Ölspur, die sich am Montagabend an der Hauptstraße im Ortsteil Partenkirchen entlangzog. Der Verursacher der Verunreinigung konnte recht schnell ausfindig gemacht werden. 

Nachdem bei der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen eine Mitteilung über die Ölspur eingegangen war, fanden die Beamten den Lkw samt Fahrer auf der B2 in Höhe der Abfahrt nach Schlattan. Die Sattelzugmaschine einer Allgäuer Firma war aufgrund des Motorschadens nicht mehr fahrtüchtig. In Partenkirchen musste die Fahrspur derweil aufwendig gereinigt werden.

maw

Rubriklistenbild: © dpa Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kindergarten Bad Kohlgrub: Ausweich-Lösung zeichnet sich ab
Die Sanierung und der Ausbau des Kindergartens gehören zu den Großprojekten in Bad Kohlgrub. Für die Zeit der Bauarbeiten müssen die Buben und Mädchen woanders betreut …
Kindergarten Bad Kohlgrub: Ausweich-Lösung zeichnet sich ab
Almakademie im Siemens-Kurheim?
Es war ein großer Erfolg, als im November 2014 die bayernweit vierte Almakademie in Eschenlohe eröffnet werden konnte. Die Einrichtung wird gut angenommen. Nun gibt es …
Almakademie im Siemens-Kurheim?
Premiere für die Roller- und Skaternacht in Ohlstadt
Dafür ausgesprochen haben sich die Mitglieder des Kindergemeinderats schon im Herbst, jetzt wird der Wunsch Wirklichkeit. Am Freitag, 21. Juli, feiert in Ohlstadt die …
Premiere für die Roller- und Skaternacht in Ohlstadt
Frau wird gegen Scheibe geschubst - Nasenbeinbruch
Autsch! Eine Frau wurde geschubst, als sie am Garmisch-Partenkirchner Bahnhof den Fahrplan las. Der Täter war offenbar ein Jugendlicher. 
Frau wird gegen Scheibe geschubst - Nasenbeinbruch

Kommentare