Der Lkw war nicht mehr fahrtüchtig.

Ein-Kilometer-Ölspur auf der Haupstraße

Garmisch-Partenkirchen - Eine rund ein Kilometer lange Ölspur zieht sich die Hauptstraße entlang. Den Verursacher greift die Polizei mit einem Motorschaden auf. 

Der Motorschaden eines Lkw war die Ursache für die gut ein Kilometer lange Ölspur, die sich am Montagabend an der Hauptstraße im Ortsteil Partenkirchen entlangzog. Der Verursacher der Verunreinigung konnte recht schnell ausfindig gemacht werden. 

Nachdem bei der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen eine Mitteilung über die Ölspur eingegangen war, fanden die Beamten den Lkw samt Fahrer auf der B2 in Höhe der Abfahrt nach Schlattan. Die Sattelzugmaschine einer Allgäuer Firma war aufgrund des Motorschadens nicht mehr fahrtüchtig. In Partenkirchen musste die Fahrspur derweil aufwendig gereinigt werden.

maw

Rubriklistenbild: © dpa Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kulturknall: Großes Jubiläum mit Seebühne
Der Kulturknall des Vereins Menschen Helfen ist eine Institution. Nächsten Sommer feiert das beliebte Festival sein 25-jähriges Jubiläum auf eine spektakuläre Weise: in …
Kulturknall: Großes Jubiläum mit Seebühne
Hat der Funkmast seinen Probebetrieb aufgenommen?
Noch ist über die Zulässigkeit des Bürgerbegehren in puncto Mobilfunk noch nicht entschieden worden, da gibt es schon den nächsten Streit.  FDP-Mann Martin Schröter und …
Hat der Funkmast seinen Probebetrieb aufgenommen?
Tunnel Oberau: Der erste Durchbruch steht an
Noch blicken Autofahrer auf der B2 am Südportal der Ortsumfahrung Oberau auf eine geschlossene Steinwand. Das ändert sich am Wochenende. Ein erstes großes Loch wird …
Tunnel Oberau: Der erste Durchbruch steht an
Bauland für Familien in Uffing
Die Gemeinde verkauft Grundstücke Am Taubenbühl. Doch nicht alle sind dafür. 
Bauland für Familien in Uffing

Kommentare