Deutsche Behörden vereitelten wohl IS-Terroranschlag auf großes Musikfestival

Deutsche Behörden vereitelten wohl IS-Terroranschlag auf großes Musikfestival

Alkohol war im Spiel

Prügeleien vor zwei Nachtlokalen: Frau wird zu Boden gerissen

Einmal in Garmisch, einmal in Partenkirchen: Am Wochenende ist es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Garmisch-Partenkirchen – Zu zwei handgreiflichen Auseinandersetzungen in Garmisch-Partenkirchen wurde die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag gerufen. Dabei zogen sich die Beteiligten leichtere Verletzungen zu.

Den ersten Einsatz hatten die Beamten der Polizei-Inspektion (PI) Garmisch-Partenkirchen gegen 4.15 Uhr vor einem Nachtlokal im Ortsteil Partenkirchen in der Nähe des Rathausplatzes. Eine 30-jährige Schweizerin wurde dabei mit einer Kopfplatzwunde leicht verletzt, nachdem sie von einem 31-jährigen aus dem Bereich Garmisch-Partenkirchen zu Boden gerissen worden war. „Frau und Mann hatten beim Eintreffen der Streife den Ort des Geschehens bereits verlassen, konnten jedoch in der Nähe aufgrund einer Personenbeschreibung noch angetroffen werden“, teilt ein Polizeisprecher mit. Beide sollen erheblich alkoholisiert gewesen sein.

Kurz vor 5 Uhr wurden die Beamten der PI zu einer Prügelei vor einer Diskothek am Marienplatz im Ortsteil Garmisch gerufen. Als die Polizisten eintrafen, stellte sich die Situation sehr unübersichtlich dar. Ein 22-jähriger aus dem Landkreis Bad Tölz und ein 18-jähriger aus der Region Garmisch-Partenkirchen wurden mit Nasenbluten und leichten Handverletzungen angetroffen.

Zur Klärung des genauen Hergangs in beiden Fällen werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon. 08821/9170 zu melden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dachs beschädigt Gräber am Garmischer Friedhof - so will man das Problem beheben
Ein Dachs tobt sich derzeit am Garmischer Friedhof aus. Jetzt reagiert die Gemeinde und gibt Tipps. 
Dachs beschädigt Gräber am Garmischer Friedhof - so will man das Problem beheben
Rechtsformänderung von GaPa-Tourismus: Gemeinderat erfüllt Wunsch der Mitarbeiter 
Es war ein eindeutiges Ergebnis des Gemeinderates. Das Gremium hat entschieden, dass das Personal von GaPa-Tourismus auch künftig im Tarifvertrag bleibt. 
Rechtsformänderung von GaPa-Tourismus: Gemeinderat erfüllt Wunsch der Mitarbeiter 
Digitalisierungsoffensive im Landkreis: Unabhängig von Zeit und Raum
Lediglich zehn Prozent der Isartaler Vermieter sind im Internet buchbar. Eine neue Online-Offensive der Zugspitz Region soll das jetzt ändern. Beim zweiten Tourismustag …
Digitalisierungsoffensive im Landkreis: Unabhängig von Zeit und Raum
Neustart: Suche nach Kioskbetreiber läuft
Das Hickhack um die künftige Gastronomie in der Murnauer Staffelsee-Bucht schlug hohe Wellen. Nun haben sich die Wogen geglättet. Die Marktgemeinde unternimmt einen …
Neustart: Suche nach Kioskbetreiber läuft

Kommentare