Sie hinterließen Spuren

Randalierer saufen und verwüsten Michael-Ende-Kurpark

In totaler Zerstörungswut hat eine Gruppe Unbekannter am Wochenende im Michael-Ende-Kurpark randaliert. Der Schaden ist erheblich - und die Täter haben eindeutige Spuren hinterlassen.

Wie die Polizei mitteilt, sind die Beschädigungen zwischen Freitagnachmittag bis Montagmorgen passiert. Dabei haben die bislang Unbekannten Parkbänke mit durchgestrichenen Hakenkreuzen beschmiert, Hinweistafeln bespuckt und eine Feuerstelle eingerichtet. 

Weil die Polizei einige Schnapsflaschen fand, ist davon auszugehen, dass ein Saufgelage stattgefunden hat. Der Sachschaden liegt bei ca. 1500 Euro. 

Die Polizei konnte vor Ort einige Spuren sichern, darunter Speichel und auch Blut. Beides soll Hinweise auf die Täter liefern. Wer etwas beobachtet hat, meldet sich bei der Polizei Garmisch-Partenkirchen unter 08821/9170.

sta

Rubriklistenbild: © pixabay

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer König lässt Gegner zappeln
Der neue Seehauser Fischerkönig heißt Dominikus Guglhör. Er setzte sich am Mittwoch im Finale gegen Tobias Zehetner durch. Tausende Schaulustige verfolgten bei schönstem …
Neuer König lässt Gegner zappeln
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Zwischen Weilheim und Huglfing verkehren keine Züge mehr. Der Grund ist ein Schienenbruch bei Polling, den ein Anwohner entdeckt hat. Die Strecke stand bis zum frühen …
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Auf dem Weg in den Urlaub: Auto raucht erst auf der A95 - und brennt dann lichterloh
Zwei Münchner Italiener sitzen in ihrem Auto auf der A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen. Plötzlich qualmt ihr Wagen. Wenig später steht das Auto im Vollbrand.
Auf dem Weg in den Urlaub: Auto raucht erst auf der A95 - und brennt dann lichterloh
Schwaiganger: Lehrstall statt Russenhalle
Vor zwei Jahren wurde bekannt, dass das Haupt- und Landesgestüt Schwaiganger für 40 Millionen Euro saniert werden soll. Passiert ist seither allerdings nicht viel. Nun …
Schwaiganger: Lehrstall statt Russenhalle

Kommentare