+

Missgeschick beim Abbiegen

Rentner rutscht aufs Gaspedal - Pkw durchbricht eine Schranke

Mit leichten Verletzungen ist ein Grainauer ins Klinikum gebracht werden. Der Mann hatte zuvor mit seinem Pkw einen Unfall verursacht. Dabei landete das Fahrzeug an einer Gartenmauer.

Garmisch-Partenkirchen - Ein Grainauer hat am Dienstagvormittag an der Achenfeldstraße in Garmisch-Partenkirchen einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann wollte auf einen mit einer Schranke gesicherten Parkplatz einbiegen. Hierbei rutschte er nach dem derzeitigen Kenntnisstand der Polizei auf das Gaspedal, durchbrach mit seinem Fahrzeug die Schranke und landete an einer Gartenmauer. Der Rentner wurde durch den Aufprall leicht verletzt und musste zur Untersuchung ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen gebracht werden. An seinem Auto entstand erheblicher Schaden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verkehrschaos pur: Straßenarbeiten in Garmisch-Partenkirchen sorgen für Staus
Im Berufsverkehr am Morgen brauchen Autofahrer, die nach Garmisch-Partenkirchen wollen, derzeit viel Geduld. Seit die B23 nach dem Farchanter Tunnel in Fahrtrichtung …
Verkehrschaos pur: Straßenarbeiten in Garmisch-Partenkirchen sorgen für Staus
Leichenberge so groß wie Baracken: KZ-Überlebender spricht über sein Martyrium
Flossenbürg, Auschwitz, Mathausen-Gusen: Onufrij Mikhajlowitsch Dudok überlebte alle drei NS-Konzentrationslager. Mit über 90 erzählte er nun Schülern von seinen …
Leichenberge so groß wie Baracken: KZ-Überlebender spricht über sein Martyrium
Murnau ist ein sicheres Pflaster
Murnau und die umliegenden Gemeinden haben nicht nur viel Lebensqualität zu bieten, sondern auch ein hohes Maß an Sicherheit. Dies geht aus der Kriminalitätsstatistik …
Murnau ist ein sicheres Pflaster
Landesausstellung: Dort können Besucher sich verpflegen
Was passiert, wenn der kleine Hunger kommt? Bei der Landesausstellung in Ettal wird es kein eigenes Essenszelt geben. Die Verantwortlichen glauben dennoch, dass die …
Landesausstellung: Dort können Besucher sich verpflegen

Kommentare