1 von 10
Den richtigen Schnitt verpasste Rainer Herrmann (l.) Matthias Lang in seinem Barbershop. 
2 von 10
Die Oldtimer-Show musste Veranstalter Marco Wanke aufgrund des schlechten Wetters leider absagen. 
3 von 10
Der Boogie-Woogie-Tanzworkshop lockte zahlreiche Besucher am Samstagnachmittag auf das Festival.
4 von 10
Hier sehen Sie weitere Bilder.
5 von 10
Hier sehen Sie weitere Bilder.
6 von 10
Hier sehen Sie weitere Bilder.
7 von 10
Hier sehen Sie weitere Bilder.
8 von 10
Hier sehen Sie weitere Bilder.

Gute Stimmung beim Rock’n Fellas-Festival

Rockabilly-Fans trotzen dem Regen

Was ein echter Rockabilly-Fan ist, der lässt sich auch von schlechtem Wetter die Stimmung nicht vermiesen. Das  Rock’n Fellas-Festival im Garmisch-Partenkirchner Kongresshaus bot für jeden etwas.

Der Boogie-Woogie-Tanzworkshop lockte zahlreiche Besucher am Samstagnachmittag auf das Festival.

Garmisch-Partenkirchen – Mit einem kleinen weißen Schwamm reibt Matthias „Moose“ Böttcher eine Tasche sorgfältig mit Paraffin ein. Kaum etwas, das ihn bei seinem Handwerk aus der Ruhe bringt. Mit Seemannsmütze und Zigarre steht der Erdinger hinter der Theke seines Lederwaren-Stands auf dem Rock’n Fellas-Festival, das vergangenes Wochenende auf dem Platz vor dem Kongresshaus in Garmisch-Partenkirchen stattfand. „Das Wachs macht die Oberfläche wasserabweisend“ erklärt Böttcher. Zum dritten Mal bot er seine Waren auf dem Rockabilly-Event feil. „Ich komme immer gerne, die Atmosphäre ist klasse.“ Leider litt diese zeitweise, wie schon im Vorjahr, unter der schlechten Witterung. Am Samstagvormittag streiften nur wenige Besucher durch die Reihen der insgesamt 19 Aussteller, die von Piercings über Tattoos und Petticoats alles zeigten, was das berühmte Rock’n’Roll-Feeling ausmacht.

Alle Hebel in Bewegung gesetzt hatte Veranstalter Marco Wanke vergangene Woche noch, um kurzfristig einen Großteil des Festivals wegen des ungünstigen Wetters aus der Fußgängerzone in das Kongresshaus zu verlegen. Für die Hauptattraktion, die Oldtimer-Show am Samstagvormittag, sah Wanke keinen anderen Ausweg, als sie abzusagen. Regen und historische Schmuckstücke auf vier Rädern vertragen sich nicht. Nur Christian Riedel aus Garmisch-Partenkirchen parkte seinen gelben Chevrolet Chevelle, Baujahr 1971, auf dem Freigelände.

Die Oldtimer-Show musste Veranstalter Marco Wanke aufgrund des schlechten Wetters leider absagen. 

Drinnen hingegen merkte Rainer Herrmann vom mäßigen Zulauf nichts. Die Frisierstühle seines Barbershops waren ständig belegt. Seit Bärte vor etwa zwei Jahren wieder in Mode gekommen sind, hat Herrmann nicht nur in seinem Salon in Garmisch-Partenkirchen alle Hände voll zu tun. „Männer investieren mehr Geld in Haare als noch vor einigen Jahren.“ Für die auf dem Kopf, aber vor allem für die rund um die Mundpartie. „Mindestens zehn Bärte schneide ich pro Woche.“ Auf dem Event kam Matthias Lang unters Messer. Der 35-Jährige ist ein Liebhaber der Rock’n’Roll-Zeit in allen ihren Facetten: der Musik, der Autos und des „rockigen, spontanen“ Lebensgefühls. Und dazu gehört für ihn auch ein gepflegtes Äußeres.

So schleppend das Festival am Haupttag begann, so fulminant endete es. Chris Aron & The Croakers und Root Bootleg sorgten abends für ausgelassene Laune unter den Rockabilly-Fans. In Tanzstimmung hatte Guido Regenhard alias Elvoice das Publikum bereits am frühen Nachmittag gebracht. Die Band „Nobodies“ hatte kurzfristig abgesagt und so heizte der Elvis-Imitator mit seinem Sound der 50er-Jahre nach Freitagabend die Stimmung im Saal auch am Samstag ordentlich an.

Trotz einiger Widrigkeiten ist Wanke auch mit der fünften Auflage des Rock’n Fellas- Festivals rundum zufrieden. So leicht abbringen von seiner Liebe zur Szene und dem Event in Garmisch-Partenkirchen scheint ihn nichts so schnell. „Ich will auch 2018 dem Motto treu bleiben.“ Neue Ideen hat er selbstverständlich auch schon wieder. Welche, verrät er aber noch nicht. 

Martina Baumeister

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

BMW kommt von der Straße ab und schlittert 150 Meter über die Wiese
Mit ihrem BMW ist eine Autofahrerin am Samstag 150 Meter weit über eine Wiese geschlittert. Noch ist unklar, wie es zu dem Unfall auf der B2 überhaupt gekommen ist.
BMW kommt von der Straße ab und schlittert 150 Meter über die Wiese
Farchant
Neue Loisachbrücke steht im Sommer 2018
Die Bauarbeiten an der Behelfsbrücke über die Loisach in Farchant haben begonnen. Über sie soll der Verkehr fließen, bis die endgültige Version im August nächsten Jahres …
Neue Loisachbrücke steht im Sommer 2018
Bahnhof in Bad Kohlgrub verkommt zum Schandfleck
Es ist eine schäbige Visitenkarte für einen Kurort: Der Bahnhof in Bad Kohlgrub zeigt sich alles andere als von einer ansprechenden Seite. Das Gebäude steht indes zum …
Bahnhof in Bad Kohlgrub verkommt zum Schandfleck
Zukunftsmesse in Garmisch-Partenkirchen: Bilder
Alles auf einen Blick: Über 1200 Schüler informieren sich im Kongresszentrum bei 77 Ausstellern über Ausbildungsmöglichkeiten im Landkreis. Die Bilder.
Zukunftsmesse in Garmisch-Partenkirchen: Bilder

Kommentare