Wetterverhältnisse stellen Bauhof vor Herausforderung

Rutschgefahr in Garmisch-Partenkirchen: Gemeinde in der Kritik

  • schließen

Bei der Marktgemeinde gehen derzeit Beschwerden ein. Darüber, dass auf den Wegen in Garmisch-Partenkirchen, darunter auf der Ludwigstraße, zu wenig gestreut wird. 

Garmisch-Partenkirchen– Die Wetter-Lotterie hält derzeit einige Nieten bereit. Für Verkehrsteilnehmer und Fußgänger. Entweder verwandelt Schnee die Garmisch-Partenkirchner Straßen und Wege in Eisbahnen oder das anfrierende Regenwasser. Es herrscht Rutschgefahr. Gerade in der beliebten Ludwigstraße. Ein Zustand, der für Kritik sorgt.

Aus den Reihen der Grundeigentümer gibt es Vorwürfe, die sich gegen die Gemeinde richten. Diese fordere sie auf, zu streuen, selbst aber kommt sie dieser Aufgabe in zu geringem Maße nach. Der Markt-Verwaltung ist dies bekannt. „Wir können nicht verhehlen, dass uns derzeit vereinzelt Anfragen und Beschwerden auf verschiedensten Wegen zum Thema Eisglätte erreichen“, räumt Sprecher Martin Bader ein. Diese bleiben nicht unbeachtet, wie er versichert.

Den Hinweisen – auch jenen zur Situation an der Ludwigstraße – versucht man, sofort nachzugehen und bei Bedarf entsprechend zu reagieren. Derzeit sei das nicht immer ganz einfach. Die Wetterverhältnisse samt den sich stetig ändernden Temperaturen stellen den gemeindlichen Bauhof vor eine große Herausforderung, teilt Bader mit. Sieben Tage die Woche sind die Beschäftigten ab fünf Uhr mit allen Winterdienstfahrzeugen im Einsatz, um der Lage Herr zu werden.

Bader hofft auf das Verständnis der Bürger. Schließlich müssten sich die Mitarbeiter um sehr viele Straßen im Ort oftmals gleichzeitig kümmern, um die Gefahrenstellen zu beseitigen. „Darüber hinaus kontrollieren sie dabei engmaschig immer wieder die vorherrschenden Verhältnisse.“ 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Passionstheater: Mit Wilhelm Tell einen Volltreffer gelandet
Wilhelm Tell im Passionstheater. Die Vorstellung läuft. Plötzlich Feueralarm...
Passionstheater: Mit Wilhelm Tell einen Volltreffer gelandet
Chips für Obama, Foto mit Merkel: G7-General verlässt Schloss Elmau mit schönen Erinnerungen
Aufhören, wenn’s am schönsten ist: Nach acht Jahren verabschiedet sich Hotel-Manager Nikolai Bloyd von Schloss Elmau. „Ich verlasse das Haus als Freund“, versicherte der …
Chips für Obama, Foto mit Merkel: G7-General verlässt Schloss Elmau mit schönen Erinnerungen
Nach Tragödie in Genua: Wie intakt sind die Brücken im Landkreis?
Der verheerende Unfall von Genua wirft die Frage auf, wie es mit den Autobahnbrücken an der A 95 ausschaut. Das Bauwerk über die Loisach bei Großweil muss ertüchtigt …
Nach Tragödie in Genua: Wie intakt sind die Brücken im Landkreis?
Ehefrau schlägt Alarm: Mann kehrt nicht aus Staffelsee zurück - nun gibt es die traurige Gewissheit
Eine Vermisstensuche am Staffelsee hielt am Freitag Rettungskräfte in Atem. Von einem älteren Urlauber fehlte jede Spur. Nun ist das Schicksal des Mannes traurige …
Ehefrau schlägt Alarm: Mann kehrt nicht aus Staffelsee zurück - nun gibt es die traurige Gewissheit

Kommentare