In der Höllentalklamm

Seit Wochen verschwunden: Münchner (57) tot aufgefunden

Nach einem Streit fuhr ein Münchner nachts im Januar mit seinem Auto davon. Kurz darauf wurde nur der beschädigte Wagen in Garmisch-Partenkirchen gefunden. Jetzt steht fest: Der Mann ist tot.

Update 17. April: Wie die Polizei mitteilt, wurde am 11. April ein männlicher Leichnam in der Höllentalklamm bei Grainau gefunden. Rechtsmedizinische Untersuchungen ergaben am Montag, dass es sich bei dem Toten zweifelsfrei um den 57-jährigen Münchner handelt. Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich für die Kriminalpolizei nicht.

Garmisch-Partenkirchen/München – Jede Spur fehlt derzeit von einem 57-jährigen Münchner. Der Mann, der mit seiner Ehefrau in München lebt, wird seit Freitagabend vermisst. Am Abend des 19. Januars fuhr er nach einem Streit mit seinem Skoda zunächst von Zuhause in unbekannte Richtung davon. Kurz nach Mitternacht – gegen 0.45 Uhr – wurde sein Wagen in Garmisch-Partenkirchen an der Promenadestraße verunfallt aufgefunden. Der Fahrer war jedoch verschwunden.

Der Vermisste kennt sich in Garmisch gut aus

Der Münchner befand sich nicht am Unfallort, bislang ist laut der Garmisch-Partenkirchner Kriminalpolizei nicht bekannt, wo er sich momentan aufhält. Er soll sich in der Region um Garmisch-Partenkirchen gut auskennen, da er dort gerne zum Bergwandern geht.

Eine umfangreiche Suchaktion wurde am Samstagabend seitens der Polizei erfolglos beendet. Anlaufadressen sind derzeit ebenfalls nicht bekannt, schreiben die Beamten in einer Pressemitteilung.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hallenbad: Eine Sitzung mit viel Zündstoff
Die Verabschiedung des Haushalts 2018 scheint vergleichsweise harmlos. Weitaus strittiger wird am Dienstag im Mittenwalder Marktgemeinderat über die brisanten Punkte …
Hallenbad: Eine Sitzung mit viel Zündstoff
Mann wird auf Wanderweg bewusstlos - er stürzt in eine steile Rinne
Es war ein schwieriger Einsatz für die Bergwacht: Im Kramergebiet ist ein Mann kollabiert und in eine Rinne gestürzt. Der Rettungshubschrauber musste angefordert werden.
Mann wird auf Wanderweg bewusstlos - er stürzt in eine steile Rinne
„Hitlergruß“ von der Zugspitze: Aufregung um AfD-Funktionäre
Funktionäre des AfD-Kreisverbandes Freising-Pfaffenhofen in Erklärungsnot: Markus Schirling (44), Kassier des AfD-Kreisverbandes und Direktkandidat der AfD für die …
„Hitlergruß“ von der Zugspitze: Aufregung um AfD-Funktionäre
Lauter Knall schockt Murnau: Explosion in Mehrfamilienhaus - Druckwelle zerstört Scheibe
Murnau - Das hätte schlimmer enden können: Feuer hat am Montag in einem Wohnhaus in Murnau Sprayflaschen erfasst und zu einer lauten Verpuffung geführt. Eine Person …
Lauter Knall schockt Murnau: Explosion in Mehrfamilienhaus - Druckwelle zerstört Scheibe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion