+
Die Polizei in Garmisch-Partenkirchen sucht nach zeugen. 

Schlägerei unter Hundehaltern 

Streit beim Gassigehen: Unbekannte schlägt Frau mit Faust ins Gesicht

Dass Gassigehen nicht immer nur schön ist, hat sich am Dienstag in Garmisch-Partenkirchen gezeigt. Zwei Frauen gerieten bei einem Zusammentreffen derart aneinander, dass es zu Handgreiflichkeiten kam. 

Ein schwarzer Hund mit dem Namen Bruno oder Kupa war am späten Dienstagnachmittag  in Garmisch-Partenkirchen der Anlass für einen heftigen Streit zwischen zwei Frauen. Gegen 19.30 Uhr wanderte eine 44-jährige Garmisch-Partenkirchnerin auf einem Weg oberhalb der Vogelschutzwarte. Zur selben Zeit führte eine unbekannte Hundehalterin dort ihren schwarzen Vierbeiner Gassi. Die Garmisch-Partenkirchnerin erschrak sich nach eigenen Angaben aufgrund der plötzlichen Anwesenheit des Hundes derartig, dass sie die andere Frau ansprach. Im Anschluss gerieten die Damen in einen derartigen Streit, dass die Unbekannte der 44-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug und flüchtete. Hinweise nimmt die Polizei in Garmisch-Partenkirchen unter der Telefonnummer 08821/9170 entgegen.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Festzug zum Gaujugendfest - eine Augenweide
Brauchtum von seiner schönsten Seite erlebten am Sonntag hunderte Zuschauer beim großen Festzug durch den Ortsteil Partenkirchen. 2000 Mädchen und Buben aus den 31 …
Festzug zum Gaujugendfest - eine Augenweide
Vermutlich Brandstiftung: Zwei Autos am Marienplatz brennen 
Zwei problemlose, aber doch ungewöhnliche Einsätze hat die Feuerwehr Garmisch in der Nacht auf Samstag erlebt. Innerhalb von knapp einer Stunde löschten die Kräfte zwei …
Vermutlich Brandstiftung: Zwei Autos am Marienplatz brennen 
Falscher Schritt zurück: Wanderer stirbt
Bei einem Bergunfall ist am Freitagnachmittag ein Wanderer (76) am Herzogstand ums Leben gekommen. Er wollte einem Fahrzeug ausweichen und stürzte dabei rücklings ins …
Falscher Schritt zurück: Wanderer stirbt
Bauboom in Ohlstadt
In Ohlstadt tut sich was: Das Einheimischenmodell nimmt konkrete Formen an, das Gewerbegebiet auch. Zudem geht es beim Kommunalen Wohnungsbau voran.
Bauboom in Ohlstadt

Kommentare