+
Strahlende „The Taste“-Sieger: (v. l.) Cornelia Poletto, Juror Tohru Nakamura, Moderatorin Christine Henning und Hansjörg Betz. 

Sein Handy steht nicht mehr still

The Taste: Hansjörg Betz gewinnt Weihnachts-Kochshow von Sat1

  • schließen

Lachs und Mousse haben Hansjörg Betz beim Weichnachtsspecial der Kochshow „The Taste“ den Sieg gebracht. Seine Prämie von 5000 Euro spendet er. 

München/Garmisch-Partenkirchen – Alle Lampen gingen an, es regnete Glitzer, Hansjörg Betz und Cornelia Poletto sanken sich in die Arme. Wenige Sekunden zuvor hatten die Juroren Léa Linster und Tohru Nakamura den Garmisch-Partenkirchen Betz und seine Teamchefin Poletto bei dem Weihnachtsspecial der Sat1-Kochshow „The Taste“, die der TV-Sender als die größte Deutschlands bezeichnet, zum Sieger gekürt. 1,06 Millionen Zuschauer, was einer Quote von 7,4 Prozent gleichkommt, erlebten den Erfolg von Betz, der derzeit auf dem Garmisch-Partenkirchner Christkindlmarkt seinen Stand Knödlstub’n betreibt.

Seit seinem Erfolg steht sein Handy nicht mehr still. Glückwünsche aus ganz Deutschland erreichten ihn. „Viele Kollegen, die ganz weit weg leben, haben angerufen“, sagt Betz. Aber es waren auch welche dabei, mit denen Betz in der Region zusammengearbeitet hat. „Die Koch-Mannschaft von Schloss Elmau gehörte zu den ersten, die sich gemeldet haben.“

Mit seinen Gerichten überzeugte er die strenge Jury. Vor allem seine Lachs- und Mousse-Kreation, die er als Haupt- und Nachspeise zubereitete, kamen ausgezeichnet an. Welches Gericht gekocht werden musste, wurde per Los entschieden. „Mit war eigentlich egal, was ich bekomme“, erklärt der 43-Jährige. „Lachs war ein gutes Los.“ Obwohl Poletto ihn ab zu trietzte, weil beim Hauptgericht die Zeit abzulaufen drohte, blieb er ganz ruhig.“ Ich war total relaxed. Wenn man Ruhe bewahrt, haut alles hin“, meint Betz, der seit Mai 2017 a selbstständig als Event-Koch und Gastronieberater arbeitet und der gut im Geschäft ist. „Ich bin bis Mai kommenden Jahres ausgebucht.“ Kochen sieht er nicht als Arbeit. „Das ist Spaß durch und durch.“ Der Sieg bei „The Taste“ könnte einen weiteren Karrieresprung bringen. „Das lass ich auf mich zukommen. Ich bin für alles offen“, sagt er.

Den Gewinn über 10 000 Euro, den er sich mit Cornelia Poletto teilen muss, spendet er an Orthopädische Kinderklinik Aschau. Zu dem Krankenhaus im Chiemgau hat er eine besondere Bezeigung, seit sein Sohn dort einmal als Patient behandelt werden musste. Die Summe versucht er im kommenden Jahr bei einem Frühlings- oder Sommerfest, für das er einige Sponsoren gewinnen konnte, aufzustocken. Und auch die kleinen Patienten sollen in den Genuss seiner Kochkünste kommen. „Ich werde für alle Kinder Kaiserschmarren zubereitet.“, sagt Betz. Eines ist sicher: Den Kindern dürfte die Süßspeise mindestens ebenso gut schmecken, wie den Juroren das Menü bei „The Taste“. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht nur schaufeln, auch essen ist wichtig: Kliniken versorgten Katastrophenfall-Einsatzkräfte 
Über 500 Helfer des BRK und der Bergwachten waren im Einsatz, um den Schneemassen Herr zu werden. Diese mussten auch mit Essen versorgt werden.  Hilfe gab es von den …
Nicht nur schaufeln, auch essen ist wichtig: Kliniken versorgten Katastrophenfall-Einsatzkräfte 
Gleich drei Bewerber buhlen um das Naturparkzentrum
Für zwei Millionen Euro soll in den Ammergauer Alpen ein neues Naturparkzentrum entstehen. Doch welcher Ort bekommt den Zuschlag? 
Gleich drei Bewerber buhlen um das Naturparkzentrum
Flixbus lässt Fahrgäste auf Bundesstraße raus - nun zeigt ein Brief, was falsch läuft
Lange Zeit haben sich in Mittenwald die Anwohner der Flixbus-Haltestelle mit Kritik zurückgehalten. Jetzt haben Bürger ein Schreiben ans Ordnungsamt verfasst.
Flixbus lässt Fahrgäste auf Bundesstraße raus - nun zeigt ein Brief, was falsch läuft
Verschwörungstheorie beim Wallgauer Kirchenböbl: Warum wurde das Dach des alten Gebäudes nicht geräumt?
Viele Dächer in Wallgau wurden zuletzt vom Schnee befreit. Eines nicht: das des Kirchenböbl.
Verschwörungstheorie beim Wallgauer Kirchenböbl: Warum wurde das Dach des alten Gebäudes nicht geräumt?

Kommentare