Bergwelten-Cover Winter 2020
+
Bislang sind 40 Ausgaben erschienen. Bergwelten feiert Zehnjähriges.

Heft enthält Benefizaktion

Bergwelten: Winter-Ausgabe erscheint - und widmet sich dem Hausberg der Partenkirchner

  • Katharina Bromberger
    vonKatharina Bromberger
    schließen

Was? So alt sind sie schon? Seit über zehn Jahren gibt es die Bergwelten. Jetzt erscheint die neue Winterausgabe. Freilich enthält sich auch Weihnachtliches.

Landkreis – Vor über zehn Jahren ist sie erschienen, die erste Ausgabe der Bergwelten. Titel, Logo. Schrift, Gestaltung, alles war anders. Die Motivation aber war genau gleich. Die Menschen im Ort gaben Anlass für das Magazin. Zudem die Berge und ihre eigene Welt. So erzählen die Bergwelten seit 2010 Geschichten über besondere Menschen und besondere Plätze – in bislang über 40 Ausgaben. Jede Titelseite hat auf dem Cover ihren Platz gefunden. Zu zehn Jahren gibt es auch Neues: Die Bergwelten sind online, eine Kooperation mit dem Stand-Up-Paddle-Blog „Brettz“. Auf thebrettz.com/bergwelten kann jeder auch vergangene Porträts, Reportagen, Tourentipps, Naturschätze lesen. Das Heft zum Anfassen und Umblättern bleibt natürlich. Auf das nächste Bergwelten-Jahrzehnt!

Es beginnt mit dieser Winterausgabe, die am Donnerstag dem Tagblatt beiliegt. Sie widmet sich dem Wank, dem Hausberg der (Garmisch-)Partenkirchner. Seiner Historie, seinen Wirtsleuten, seinen Problemen. Zudem sieht man im Heft, mit wie viel Liebe eine Schneekrippe entsteht. Das Beste: Leser können das weihnachtliche Kunstwerk für den guten Zweck ersteigern.  

Auch interessant

Kommentare