+
Der BMW geriet auf der nassen A95 ins Schleudern. 

Schaden von rund 15.000

Unfall auf der A95: Münchner (26) kracht mit BMW an Schutzplanke 

Aquaplaning und überhöhte Geschwindigkeit sind einem Münchner BMW-Fahrer zum Verhängnis geworden. Er kracht mit seinem Auto auf der A95 an die Schutzplanke. 

Regen und überhöhte Geschwindigkeit sind Mittwochabend einem Münchner zum Verhängnis geworden: Der 26-Jährige war mit seinem BMW auf der A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen unterwegs, als kurz nach Ohlstadt das Auto wegen Aquaplaning an die Schutzplanke krachte. 

Wie die Verkehrspolizei Weilheim mitteilt, blieb der Fahrer unversehrt. Dafür wurden zwei der Plankenfelder zerstört, zudem entstand am Wagen ein Schaden von rund 15 000 Euro. Die Einsatzkräfte sperrten die rechte Fahrbahn.  

Münchner kommt mit BMW auf A95 ins Schleudern: Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karwendel Music Festival: Ein Blick hinter die Kulissen
Unterricht nonstop: Im Rahmen des Karwendel Music Festivals in Mittenwald proben 16 junge Talente mit zehn weltberühmten Dozenten. Das gehört ebenso zum Konzept, wie …
Karwendel Music Festival: Ein Blick hinter die Kulissen
Zwei Bergtote in einer Woche: Wie gefährlich ist der Waxenstein?
Binnen weniger Tage sind am Waxenstein in den Garmisch-Partenkirchener Alpen zwei Bergsteiger gestorben. Beide verunglückten nahezu an derselben Stelle. Die Bergwacht …
Zwei Bergtote in einer Woche: Wie gefährlich ist der Waxenstein?
Wankfestival: „A verreckter Mix“ mit Zugspitzblick
Es war schon im vergangenen Jahr ein kolossaler Erfolg. Auch deshalb wird es mit Spannung erwartet: das Bergfestival am Wank. Vor überwältigendem Alpenpanorama zeigen …
Wankfestival: „A verreckter Mix“ mit Zugspitzblick
Eisstockclub: Hallenbau in Hechendorf?
Die Suche des Murnauer Eisstockclubs nach einem geeigneten Standort für eine Halle ist eine unendliche Geschichte. Jetzt wird eine alte Idee wiederbelebt: Im Gespräch …
Eisstockclub: Hallenbau in Hechendorf?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion