1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen
  4. Garmisch-Partenkirchen

Unwetter rollt über Garmisch-Partenkirchen: Plötzlich alles weiß - Hagelkörner so groß wie Tischtennisbälle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Seiler

Kommentare

Kurz und heftig: So fiel am späten Donnerstagnachmittag ein Hagelschauer aus, der sich im südlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen entlud. Die entstandenen Schäden dürften beträchtlich sein.

Update vom 1. Juli, 20:03 Uhr: Zerschmetterte Scheiben, Dellen an Autos und vollgelaufene Keller: Das Hagelunwetter am Donnerstagabend hat in Oberau eine Spur der Verwüstung hinterlassen. In einer Gärtnerei wurden dabei beinahe alle Gewächshäuser zerstört.

Erstmeldung vom 1. Juli:

Die Körner waren teilweise so groß wie Tischtennisbälle. Fußgänger brachten sich in Sicherheit. Autofahrer blieben stehen oder suchten Schutz unter Bäumen, um keinen Blechschaden zu riskieren. Dennoch entstanden auf vielen Fahrzeugen, die im Freien standen, Dellen.

Heftiges Unwetter: So riesig waren die Hagelkörner in Garmisch-Partenkirchen.
Heftiges Unwetter: So riesig waren die Hagelkörner in Garmisch-Partenkirchen. © Privat

Unwetter im Landkreis Garmisch-Partenkirchen - Plötzlich alles weiß

Im Ammertal und speziell in Oberau muss es wohl zu größeren Schäden gekommen sein. Zeugen berichten, dass etliche Autoscheiben und sogar Fensterscheibe zu Bruch gingen. Es dürften etliche Schadensfälle für die Versicherungen entstanden sein. Nach etwa einer Viertelstunde war der Spuk vorbei.

Der Hagelschauer in Garmisch-Partenkirchen, hier an der Alpspitzstraße.
Der Hagelschauer in Garmisch-Partenkirchen, hier an der Alpspitzstraße. © Seiler

Auch andernorts in Bayern krachte es gewaltig. Eine Übersicht finden Sie in unserem aktuellen Wetter-Ticker für Bayern.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen GAP-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare