Deutsche Behörden vereitelten wohl IS-Terroranschlag auf großes Musikfestival

Deutsche Behörden vereitelten wohl IS-Terroranschlag auf großes Musikfestival
+
Das besondere Trikot präsentieren Christiane Bauer (l.) und Karoline Donnerstag vom Skiclub Garmisch.

Tagblatt-Weihnachtsaktion: 70.000 Euro zum Greifen nah

Weltmeister-Trikot kommt unter den Hammer

  • schließen

Simon Schempp, Franziska Preuß und Co. haben sich auf einem Citysprint-Trikot verewigt. Dieses besondere Leiberl wird jetzt zu Gunsten der Tagblatt-Weihnachtsaktion, die Kinderarmut im Landkreis Garmisch-Partenkirchen lindern will, versteigert.

Landkreis – Bis bei der Tagblatt-Weihnachtsaktion, die Kinderarmut im Landkreis lindern will, die 70 000-Euro-Marke geknackt ist, fehlt nicht mehr viel. „Vielleicht schaffen wir’s ja auch mit dem Erlös aus der Versteigerung des Biathlon-Trikots“, sagt Peter Reinbold. Der Redaktionsleiter des Garmisch-Partenkirchner/Murnauer Tagblatts ist begeistert, dass sich das aktuelle Gebot auf 199 Euro beläuft. „Aber da ist noch Spielraum nach oben“, meint er augenzwinkernd. Angesichts der Unterschriften, die das Leiberl zieren, eine verständliche Einschätzung. Simon Schempp, der deutsche Massenstart-Weltmeister von 2017, trug es beim City-Sprint in der Garmischer Fußgängerzone. Nicht nur er verewigte sich auf dem Trikot, sondern auch Franziska Preuß, Anna Weidel und Matthias Bischl aus Wallgau, Karin Oberhofer und Johannes Kühn sowie die Mittenwalderin Nadine Horchler und der Murnauer David Zobel.

Wer dieses einzigartige Erinnerungsstück ergattern möchte, der kann noch bis Montag, 15. Januar, mitbieten. Möglich ist dies per E-Mail unter redaktion@gap-tagblatt.de und per Fax an 0 88 21/7 57 26. Bitte als Betreff „Trikot“ sowie alle Kontaktdaten dabei angeben. Freilich ist es auch weiterhin möglich, die Tagblatt-Aktion mit einer Geldspende zu unterstützen.

Die Konten der Bürgerstiftung Mehrwert,

die auch heuer wieder als Partner der Heimatzeitung fungiert, bleiben geöffnet. Unter dem Stichwort Weihnachtsaktion 2017 kann ein Beitrag überwiesen werden an: IBAN DE64 7039 0000 0200 078190bei der VR-Bank Werdenfels (BIC: GENODEF1GAP) oder IBAN DE24 7035 0000 0011 1451 41 bei der Kreissparkasse Garmisch- Partenkirchen (BIC: BYLADEM1GAP). Alle Spenden sind zweckgebunden für unsere Aktion. Die Mädchen und Buben, die wir in unseren Geschichten vorstellen, erhalten – in Abstimmung mit den Sozialverbänden – einen finanziellen Beitrag. Der Rest des Geldes fließt in einen Topf, aus dem weitere Betroffene oder Projekte, die sich dem Kampf gegen Kinderarmut widmen, bedacht werden. Der Durchschlag des Überweisungsträgers wird bis zu 200 Euro vom Finanzamt als Zuwendungsbestätigung an-erkannt. Für Beiträge über 200 Euro stellt die Bürgerstiftung eine Spendenquittung aus. Geben Sie dazu Ihre Adresse an. Die Spender sollen in der Zeitung genannt werden. Wer das nicht möchte, möge auf seiner Überweisung „kV“ für „keine Veröffentlichung“ vermerken. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dachs beschädigt Gräber am Garmischer Friedhof - so will man das Problem beheben
Ein Dachs tobt sich derzeit am Garmischer Friedhof aus. Jetzt reagiert die Gemeinde und gibt Tipps. 
Dachs beschädigt Gräber am Garmischer Friedhof - so will man das Problem beheben
Rechtsformänderung von GaPa-Tourismus: Gemeinderat erfüllt Wunsch der Mitarbeiter 
Es war ein eindeutiges Ergebnis des Gemeinderates. Das Gremium hat entschieden, dass das Personal von GaPa-Tourismus auch künftig im Tarifvertrag bleibt. 
Rechtsformänderung von GaPa-Tourismus: Gemeinderat erfüllt Wunsch der Mitarbeiter 
Digitalisierungsoffensive im Landkreis: Unabhängig von Zeit und Raum
Lediglich zehn Prozent der Isartaler Vermieter sind im Internet buchbar. Eine neue Online-Offensive der Zugspitz Region soll das jetzt ändern. Beim zweiten Tourismustag …
Digitalisierungsoffensive im Landkreis: Unabhängig von Zeit und Raum
Neustart: Suche nach Kioskbetreiber läuft
Das Hickhack um die künftige Gastronomie in der Murnauer Staffelsee-Bucht schlug hohe Wellen. Nun haben sich die Wogen geglättet. Die Marktgemeinde unternimmt einen …
Neustart: Suche nach Kioskbetreiber läuft

Kommentare