+

Am Richard-Strauss-Platz oder am Olympia-Eissportzentrum

Wo soll das Kongresshaus stehen? So haben Sie abgestimmt

  • schließen

Die Qual der Wahl: Das Tagblatt wollte wissen, welcher Standort bevorzugt wird. Das Ergebnis fiel deutlich aus.

Stand am 7. Februar um 11.20 Uhr.

Garmisch-Partenkirchen  - Wo soll das Kongresshaus in Garmisch-Partenkirchen in der Zukunft stehen? Zwischen zwei Optionen konnte seit Samstag, 27. Januar, in einer Online-Umfrage des Tagblatts gewählt werden. Das Ergebnis (nicht repräsentativ) spricht eine deutliche Sprache: Von insgesamt 964 abgegebenen Stimmen entfielen 654 (76,84 Prozent) auf die Variante zwei – Sanierung und Teilerneuerung des Gebäudes am Richard-Strauss-Platz. Weniger Voting-Teilnehmer favorisieren den Vorschlag des Christlich Sozialen Bündnisses (CSB), der einen Neubau am Olympia-Eissportzentrum samt Bau eines Luxus-Hotels am Richard-Strauss-Platz vorsieht: 310 Personen (32,16 Prozent) halten das für die bessere Lösung. Das Resultat entspricht in der Relation in etwa dem der Bürgerbefragung im Jahr 2012: Auch damals hatten sich rund zwei Drittel der Bevölkerung für den Verbleib am aktuellen Standort ausgesprochen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Etappe geschafft: Die nächste Containerschule steht
Wenn die Sommerferien enden, beginnt an der Berufsschule eine neue Zeit: Zwei Jahre lang dauert die millionenschwere Sanierung des Altbaus. Für 300 Jugendliche werden …
Erste Etappe geschafft: Die nächste Containerschule steht
Viele freie Stellen: So witzig sucht die Bayerische Zugspitzbahn neues Personal
Ein Koch, dem Kräuter auf der Brust sprießen, eine Servicekraft mit zehn Händen und ein Elektriker mit Laseraugen – die Videos, mit denen die Bayerische Zugspitzbahn um …
Viele freie Stellen: So witzig sucht die Bayerische Zugspitzbahn neues Personal
Retter im Dauerstress: Bergwacht Garmisch-Partenkirchen meistert drei Parallel-Einsätze
Drei Notrufe innerhalb kürzester Zeit – die Einsatzkräfte der Bergwacht-Bereitschaft Garmisch-Partenkirchen waren an Maria Himmelfahrt stark gefordert. Probleme …
Retter im Dauerstress: Bergwacht Garmisch-Partenkirchen meistert drei Parallel-Einsätze
Leise Klänge und laute Schüsse zu Ehren Mariens
Die Basilika des Benediktinerklosters Ettal bildete die malerische Kulisse für eine außergewöhnliche Veranstaltung des Gebirgsschützen-Bataillons Werdenfels.
Leise Klänge und laute Schüsse zu Ehren Mariens

Kommentare