+
Kleine Zwerge überall: In den vergangenen Jahren hat das Klinikum in den Ausbau des Mutter-Kind-Zentrums investiert, unter anderem auch in Familienzimmer. 

Investitionen haben sich gelohnt

Zum zehnten Mal in Folge: Der nächste Geburten-Rekord im Klinikum 

Die Zahlen steigen stetig an: 2018 haben 1148 Babys das Licht der Welt erblickt. Alle im Klinikum Garmisch-Partenkirchen.

Garmisch-Partenkirchen –Das zehnte Jahr in Folge kann das Klinikum Garmisch-Partenkirchen einen Geburten-Rekord verzeichnen. Was mitunter auch daran liegen dürfte, dass entsprechende Abteilungen in anderen Krankenhäusern geschlossen wurden. 2018 erblickten jedenfalls 1148 Babys in der Einrichtung an der Auenstraße das Licht der Welt.

„Die steigenden Geburtenzahlen zeigen uns, dass die Investitionen in den vergangenen Jahren den Nerv der Zeit getroffen haben“, erklärt Geschäftsführer Bernward Schröter. Seit der Eröffnung im Jahr 2013 finden stetig Ausweitungen und Modernisierungen im Mutter-Kind-Zentrum statt. „Neben den baulichen Erweiterungen, zum Beispiel der Ausbau der Familienzimmer im Jahr 2018, entwickeln wir auch das Betreuungskonzept weiter. So planen wir aktuell den Bau eines Stillzimmers.“

Das Mutter-Kind-Zentrum am Klinikum zeichnet sich laut Schröter durch sein breit aufgestelltes Versorgungs- und Serviceangebot aus. Als Perinatalzentrum Level 2 ist es auch für Risikoschwangerschaften geeignet. Außerdem wurde die Abteilung eng an die Neugeborenintensiv-Station angeschlossen.  

So goldig! Das sind die Babys des Jahres 2018

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein paar Nummern kleiner als 2015
Wenn die Ministerpräsidenten der deutschen Bundesländer am  Donnersta, 24. Oktober, und am Freitag, 25. Oktober, in Schloss Elmau tagen, wird alles etwas anders als 2015 …
Ein paar Nummern kleiner als 2015
Peppi Braun verlässt die Freien Wähler 
Peppi Braun kündigt seine Mitgliedschaft bei den Freien Wählern Garmisch-Partenkirchen. Zudem verlässt er mit sofortiger Wirkung die Fraktion im Gemeinderat.
Peppi Braun verlässt die Freien Wähler 
Grundschule Mittenwald: Jedes fünfte Kind mit ausländischen Wurzeln
Die Grundschule Mittenwald bekommt einen Jugendsozialarbeiter. Er tritt seinen Posten im Januar 2020 an
Grundschule Mittenwald: Jedes fünfte Kind mit ausländischen Wurzeln
Geiger Automotive: Branchenkrise bedroht Zulieferer - 33 Kündigungen allein in Murnau
Der Autozulieferer Geiger Automotive setzt angesichts der Branchenkrise den Rotstift an. Allein am Stammsitz Murnau sollen noch bis Monatsende 33 Kündigungen …
Geiger Automotive: Branchenkrise bedroht Zulieferer - 33 Kündigungen allein in Murnau