+
Die Täter sind beim Einbruch in dieses Geschäft am Marienplatz gescheitert. 

Polizei ermittelt

Zwei Einbrüche in Garmisch-Partenkirchen 

Täter räumen Restaurant-Kasse aus. Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat etwas beobachtet? Wer weiß was?

Garmisch-Partenkirchen – Zu gleich zwei Einbrüchen – einem gescheiterten und einem erfolgreichen – ist es in dieser Woche in Garmisch-Partenkirchen gekommen. In der Nacht auf Dienstag haben Unbekannte versucht, in ein Mobilfunkfachgeschäft am Marienplatz einzubrechen. Dabei schlugen der oder die Täter in der Zeit zwischen 23.30 und 6.30 Uhr die Glastür zu dem Geschäft ein. Laut Polizei wurden der oder die Täter allerdings dabei offenbar dabei gestört, da der Einbruchsversuch an dieser Stelle abgebrochen wurde und niemand in das Geschäft eingedrungen war.

Trotzdem versucht die Polizei natürlich, den Einbruchsversuch zu klären. Hierzu wurden Blutspuren am Tatort gesichert. Zudem werden die Aufzeichnungen der Videoüberwachungsanlage ausgewertet.

Mehr Erfolg hatten ein oder mehrere Täter bei einem Einbruch in ein Restaurant an der Enzianstraße in der Nacht auf Mittwoch. Nach insgesamt 21 Ansätzen konnte ein Fenster zum Lokal aufgebrochen werden. Als Hebelwerkzeug kam nach Angaben der Polizei vermutlich ein Brecheisen zum Einsatz. Im Lokal wurde aus der Registrierkasse ein vierstelliger Geldbetrag entwendet. Der Tatzeitraum dürfte zwischen 22.30 und 8.30 Uhr liegen.

Ob zwischen dem vorliegenden Fall und dem versuchten Einbruch am Marienplatz ein Zusammenhang besteht, ist derzeit noch unklar. In beiden Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0 88 21/91 70.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei fasst Exhibitionist (17)
Ein Exhibitionist hat am Wochenende im Raum Murnau sein Unwesen getrieben. Der geständige Murnauer ist 17 Jahre alt.
Polizei fasst Exhibitionist (17)
Gemeinde hat „Notbremse gezogen“ und trennt sich von Wirtin - Das sind die Nachfolger
Die eine kommt, die andere geht: Wirtin Vroni Horvat hört Ende des Monats im Haus des Gastes in Wallgau auf. Ab 1. Juni springt Jutta Mayer, die Eisstadion-Betreiberin …
Gemeinde hat „Notbremse gezogen“ und trennt sich von Wirtin - Das sind die Nachfolger
Tödlicher Absturz am Kreuzjoch
Jede Hilfe kam zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Er war abgestürzt. Ein Wanderer hatte die Rettungskräfte alarmiert. 
Tödlicher Absturz am Kreuzjoch
Feier eskaliert: Brite bewirft Polizeibeamte mit Flaschen
Es sollte ein lustiger Abend in Garmisch-Partenkirchen werden. Der endete für einen 51-Jährigen in Untersuchungshaft. 
Feier eskaliert: Brite bewirft Polizeibeamte mit Flaschen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.