1 von 8
Auf der B23 bei Garmisch-Partenkirchen ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. 
2 von 8
Auf der B23 bei Garmisch-Partenkirchen ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. 
3 von 8
Auf der B23 bei Garmisch-Partenkirchen ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. 
4 von 8
Auf der B23 bei Garmisch-Partenkirchen ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. 
5 von 8
Auf der B23 bei Garmisch-Partenkirchen ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. 
6 von 8
Auf der B23 bei Garmisch-Partenkirchen ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. 
7 von 8
Auf der B23 bei Garmisch-Partenkirchen ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. 
8 von 8
Auf der B23 bei Garmisch-Partenkirchen ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. 

Loisachauen in Garmisch

Vier Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall auf der B23

Garmisch-Partenkirchen - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B23 in Garmisch sind vier Personen teils schwer verletzt worden. Zwei Pkw waren frontal zusammengestoßen, die Feuerwehr musste alle Insassen aus den Autos befreien.

Wie die Polizei Garmisch-Partenkirchen berichtet, sind bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B23 am Samstagabend vier Personen verletzt worden. Der Unfall passierte gegen 20.43 Uhr in Höhe Loisachauen in Garmisch-Partenkirchen.

In den Unfall waren ein Audi Q5 und ein Skoda Supero verwickelt. Die 39-Jährige Fahrerin des Q5 und ihre 38-Jährige Beifahrerin, die beide aus Hongkong stammen und beruflich in Deutschland waren, fuhren auf der B23 von der B2 nach der Tunnelausfahrt kommend in Fahrtrichtung Süden.

Die Fahrerin des Q5 wollte dort ein vor ihr fahrendes Fahrzeug überholen. Auf der Gegenfahrbahn, kam ihr jedoch der ebenfalls mit zwei Personen besetzte Skoda Supero entgegen, der in Richtung B2 unterwegs war - die beiden Pkw stießen frontal zusammen. 

Durch den Unfall wurden alle Personen verletzt. Die Beifahrerin des Skoda wurde in das Unfallklinikum Murnau gebracht und dort operiert. Der Fahrer des Skoda, der bislang noch nicht namentlich bekannt ist, wurde im Klinikum Garmisch-Partenkirchen operiert. Beide mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Auch die beiden Insassen des Audi Q5 mussten zur medizinischen Versorgung ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen verbracht werden. Keine der Beteiligten Personen schwebt derzeit in Lebensgefahr.

An dem Audi Q5 entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 60.000 Euro. Am Skoda entstand ebenfalls Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Gegen die Fahrerin des Audi Q5 wurden die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall eingeleitet.

mm

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Die tollsten Bilder vom Hornschlittenrennen
Garmisch-Partenkirchen - Sehen Sie die tollsten Bilder vom Hornschlittenrennen in Garmisch-Partenkirchen. Was für eine herrliche Gaudi!
Die tollsten Bilder vom Hornschlittenrennen
Bilder: Das war das Neujahrsspringen 2017
Garmisch-Partenkirchen - Das traditionelle Neujahrsspringen der Vierschanzentournee hat auch in diesem Jahr wieder die Massen angezogen. Wir zeigen die Bilder: 
Bilder: Das war das Neujahrsspringen 2017
Bilder vom 21. City-Biathlon in Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen - Die heimischen Biathletinnen Miriam Gössner und Laura Dahlmeier landeten zwar auf Platz Vier, doch die Stimmung beim City-Biathlon in …
Bilder vom 21. City-Biathlon in Garmisch-Partenkirchen
Unsere Babys des Jahres 2016
Die Resonanz auf unseren Aufruf, Fotos der neuen Erdenbürger aus dem Kreis Garmisch-Partenkirchen zu senden, war riesengroß. Rund 60 stolze Eltern haben mitgemacht. …
Unsere Babys des Jahres 2016

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion