+
Eine Augenmessung lässt Tanzlehrerin Melanie Hammami aus Murnau von Augenoptik Waurick vornehmen - nur eines von vielen Angeboten. 

„Wir kommen wieder“

Gesundheitstage in Garmisch-Partenkirchen überzeugen

Garmisch-Partenkirchen - Das Konzept der Veranstalter scheint aufzugehen: Die Gesundheitstage im Kongresshaus lösen bei Ausstellern und Besuchern ein positives Echo aus.

Was sie für ihren Rücken tun kann, erklärt Kai Zimmer vom Pilates-Studio Gerri Decher.

"Ein tolles Angebot, dass man sich an einem Ort gleichzeitig über zahlreiche Behandlungsmethoden informieren kann, und das alles ohne zu zahlen“, begeisterte sich Gerri Weber. Die Garmisch-Partenkirchnerin leidet seit Jahren unter Rückenschmerzen und erkundigte sich bei den zweiten Gesundheitstagen, die am vergangenen Wochenende im Kongresszentrum in Garmisch-Partenkirchen unter dem Motto „G´sund sein, g´sund bleim“ stattfanden, nach neuen Heil-Methoden.

Am Stand von Kai Zimmer, der seit sechs Jahren das „Pilates-Studio“ in der Griesstraße leitet und das erste Mal an den Gesundheitstagen teilnahm, wurde sie fündig. Der Diplom-Sportlehrer zeigte ihr einige Übungen an seinem „Reformer“. Die beiden vereinbarten sogleich einen Praxis-Termin. „Ideal, dass man sich hier präsentieren und die Patienten informieren kann“, sagt Zimmer, der mit der großen Nachfrage sehr zufrieden war.

"Ich bin ein Gesundheitsapostel und lebe äußerst gesund"

Zufällig vorbeigekommen ist Gabriele Stegmüller, die sich nach einem Einkaufsbummel durch die Marktgemeinde kurzerhand zu einem Besuch der Gesundheitstage entschloss und sogleich an verschiedenen Ständen durchchecken ließ. „Ich bin ein Gesundheitsapostel und lebe äußerst gesund, lasse beispielsweise jedes Jahr einen Vitamin-Status erheben. Hier kann ich weitere Untersuchungen ganz unkompliziert vornehmen lassen “, sagte die 72-jährige Garmisch-Partenkirchnerin.

Wie sie besuchten viele Neugierige, Jung und Alt, gesund oder mit Symptomen, die entweder Krankheiten vorbeugen oder sie kurieren wollen, die Gesundheitstage. Und auch die Kleineren kamen auf ihre Kosten. Konstantin Zerhoch (9) aus Garmisch-Partenkirchen, der mit seiner Mutter Birgitta gekommen war, war einer von ihnen. Er probierte erste Golfschläge bei Jody Morris, der dem Bub den „healthy swing“ (= gesunder Schwung) zeigte.

Bei einem Spiel anderer Art nahm Rita Proske (76) teil: Die rüstige Rentnerin radelte für ein Gewinnspiel von Radio Oberland auf dem Fitnesstrainer und beantwortete gleichzeitig verschiedene Fragen zur Gesundheit. „Ich glaube, dass ich alles wusste“ , meinte sich die Garmisch-Partenkirchnerin. Jetzt heißt es Daumendrücken bis zur Verlosung.

51 Anbieter verschiedenster Gesundheitsbereiche

Insgesamt 51 Anbieter waren bei den Gesundheitstagen vertreten – darunter Optiker, Ärzte, Heilpraktiker, Apotheker und Tanzstudios, die diverse Präventions-, Heil- und Rehabilitationsmethoden aufzeigten. Die Besucher bekamen Tipps, konnten Übungen ausprobieren, sich über Ernährung beraten oder ihren Blutwerte analysieren lassen. Das kam bei den zahlreichen Gästen an. Ilse Schweinberger ließ ihre Leber bei Apotheker Hermann Guggemoos (Promenade Apotheke) testen, der nach einem Piks in den Finger Entwarnung geben konnte. „Ich trinke zwar keinen Alkohol, aber man weiß ja nie“, meinte die Sekretärin aus Farchant schmunzelnd. Neben Messungen der Leberwerte bot Guggemoos auch Hautanalysen an. Und der Andrang an seinem Stand war groß.

Auch die anderen Aussteller hatten gut zu tun und waren, wie die Besucher, gleichermaßen von dieser Mitmach-Messe begeistert. „Die Leute nehmen die Angebote dankbar an und machen alle mit, eine tolle Stimmung“, meinte Melissa Waurick, Junior-Chefin von Optik Waurick, die an der Chamonixstraße in Garmisch-Partenkirchen gemeinsam mit ihren Eltern ein Laden-Geschäft betreibt. Die Augenoptiker-Meisterin nahm an ihrem Stand kostenlos Augentests vor. „Im März waren wir schon auf den Gesundheitstagen in Wallgau, aber hier ist viel mehr los. Wir sind im nächsten Jahr bestimmt wieder dabei“, versprach sie.

Das Konzept des Veranstalters (Zugspitz Region GmbH und Gesundheitsregion Plus Landkreis Garmisch-Partenkirchen) ging jedenfalls auf: Ohne Termin und Wartezeiten konnte ein jeder seine Gesundheit checken lassen und sich viele wertvolle Tipps holen. Kein Wunder, dass die einhellige Meinung von Anbietern und Besuchern war: „Eine gute Sache."

Barbara Falkenberg

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Meistgelesene Artikel

„Venogap“: Die neue Spezialklinik für Krampfader-Behandlungen
Garmisch-Partenkirchen - Dieses Leiden ist leidig: Noch in diesem Jahr kann man Krampfadern in Garmisch-Partenkirchen behandeln lassen. In der „Venogap“, der neuen …
„Venogap“: Die neue Spezialklinik für Krampfader-Behandlungen
Schneehaufen nicht gesehen: Auto kippt
Garmisch-Partenkirchen - Winterpanne: Ein Garmisch-Partenkirchner ist mit seinem Pkw in einen Schneehaufen gefahren. Der Mann blieb unverletzt.
Schneehaufen nicht gesehen: Auto kippt
Neuer Sprung wird nach Training entschärft
Garmisch-Partenkirchen - Die Ski-Damen sind heiß auf die Abfahrt und den Super-G an diesem Wochenende in Garmisch-Partenkirchen. An zwei Trainingstagen haben sie die …
Neuer Sprung wird nach Training entschärft
Holpriger Weg zum Welterbe
Landkreis - Die Mittenwalder Buckelwiesen, das Murnauer Moos und die Ammertaler Wiesmahd – all das und noch mehr soll UNESCO-Welterbe werden. Dieses Ziel verfolgt der …
Holpriger Weg zum Welterbe

Kommentare