+
Der 16-jährige Andre S. (links, Namen geändert) hing kopfüber aus einer Gondel der Kreuzeck-Bahn. Sein Freund Thomas Z. (18) musste das Drama mitansehen.

Nach dem Gondel-Drama

Jugendliche bereuen ihre Mutprobe in der Kreuzeck-Bahn

  • schließen

Garmisch-Partenkirchen - Über das Gondel-Drama in Garmisch-Partenkirchen, das tödlich hätte enden können, wird geredet. Die Jugendlichen bereuen ihre Wette. Einer hing kopfüber aus der Kreuzeck-Bahn.

Aus Spaß ist am Montag Ernst geworden. Der 16-jährige Andre S. (alle Namen geändert) wurde von einer Gondel der Kreuzeck-Bahn in Garmisch-Partenkirchen mitgerissen und hing minutenlang über dem Abgrund. Der tz München haben die leichtsinnigen Jugendlichen ein Interview gegeben. Der André gibt zu: „Ich hatte riesengroße Angst.“

Lesen Sie den ausführlichen Bericht zum Gondel-Drama auf unserem Partnerportal tz.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

20-Jährige mit Drogen am Steuer erwischt
Garmisch-Partenkirchen - Kontrolle mit Folgen: Eine junge Frau hatte Cannabis konsumiert, sich hinters Steuer gesetzt und prompt erwischt. Ihr Vater muss sich nun auch …
20-Jährige mit Drogen am Steuer erwischt
Wilder Westen am Hörnle
Bad Kohlgrub –  Zugeparkte Straßen und Grundstückseinfahrten, viel Verkehr und aufgeschnittene Weidezäune: Wintersportler, die sich am Hörnle austoben, zerren an den …
Wilder Westen am Hörnle
Hochzufrieden mit dem Damen-Wochenende
Garmisch-Partenkirchen - Halbzeit-Bilanz auf der Kandahar: Traumwetter und spannende Rennen sorgten dafür, dass Zuschauer, Veranstalter und Polizei hochzufrieden mit dem …
Hochzufrieden mit dem Damen-Wochenende
Erster Einsatz als Rennarzt
Garmisch-Partenkirchen – Er ist der Neue im Team und hat sich schon bewährt: Dr. Christoph Mößmer hat seinen ersten Einsatz als Rennarzt auf der Kandahar hervorragend …
Erster Einsatz als Rennarzt

Kommentare