+
Verdiente Mitglieder: (v. l.) Vorsitzender Matthias Millan, Daniela Schmid, Wolfgang Boos, Georg Schießlbauer junior, Ilona Geider und Musikmeister Leszek Zebura.

Reise nach Irland und in den Oman

"Wahnsinnsjahr" für Musikkapelle Garmisch

Garmisch-Partenkirchen - Auf so ein Jahr schaut man doch gern zurück: Die Musikkapelle Garmisch hat 2015 viel erlebt. Und auch heuer wartet ein Höhepunkt auf die Musiker.  

Über 200 Termine und zwei große Konzertreisen, zum St. Patrick’s Day in die irische Hauptstand Dublin sowie zu „Military Music of Oman“ in Maskats Royal Opera House, – bei so einem Jahresrückblick auf 2015 kann Matthias Millan, Vorsitzender der Garmischer Musikkapelle, zu Recht von einem „Wahnsinnsjahr“ sprechen.

Bei der Generalversammlung des Ensembles im Bräustüberl erinnerte Millan an die Höhepunkte der vergangenen Konzertsaison. Außerdem zeichnete er auch einige seiner Musiker für ihr langjähriges Engagement aus. Ilona Geider und Daniela Schmid, die beide schon seit zehn Jahren Mitglieder sind, wurden neben Wolfgang Boos für ihre Verdienste geehrt. Boos gehört bereits seit 30 Jahren der Musikkapelle an.

Doch die Musiker dürfen sich nicht nur mit den „alten Hasen“ freuen, sondern auch neue Gesichter willkommen heißen. Heuer ist Georg Schießlbauer junior zur Gruppe gestoßen, der nun am Schlagzeug für den richtigen Rhythmus sorgt. Generell besteht bei den Garmischern wohl kein Grund zur Sorge um den Musikanten-Nachwuchs. Denn insgesamt zählt die Kapelle laut Jugendwart Ferdinand Roesler sogar 21 aktive Mitglieder, die noch unter 25 Jahren alt sind.

Im Rahmen der Versammlung gab Millan einen Ausblick auf die Termine, die heuer anstehen. Neben verschiedenen Festzügen steht auch eine ganz besondere Veranstaltung an: Am 1. Mai feiert das Ensemble mit einem Sonderkonzert sein 220-jähriges Bestehen. Dieser Jahrestag wird für den Verein sicher „einer der Höhepunkte“ 2016.

Marie-Therese Schnürer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wichtige Stellen im Pfarrverband Zugspitze unbesetzt
Garmisch-Partenkirchen - Seinen Ruhestand hat sich Peter Wirzberger anders vorgestellt. Der langjährige Pastoralreferent im Pfarrverband Zugspitze wollte wirklich Ruhe – …
Wichtige Stellen im Pfarrverband Zugspitze unbesetzt
Der Mann mit dem „Kümmerer-Gen“ geht in den Ruhestand
Garmisch-Partenkirchen - Die Chemie hat sofort gestimmt, als Peter Wirzberger 1987 seinen Dienst als Pastoralreferent in der Garmischer Pfarrei St. Martin antrat. Jetzt …
Der Mann mit dem „Kümmerer-Gen“ geht in den Ruhestand
Dr. Thomas Wagner ist neuer Ärztlicher Leiter des SPZ
Garmisch-Partenkirchen  - Der Mediziner will künftig noch enger mit dem Klinikum Garmisch-Partenkirchen und mit Kinderorthopäden aus Murnau zusammenarbeiten.
Dr. Thomas Wagner ist neuer Ärztlicher Leiter des SPZ
Fäkalien in der Kanker
Garmisch-Partenkirchen – Beim Spaziergang am Fußweg an der Kanker macht das Ehepaar Groth eine unschöne Entdeckung. Fäkalien und Toilettenpapier schwimmen im Fluss. Ein …
Fäkalien in der Kanker

Kommentare