+
Beim Abstieg von der Meilerhütte geschah das Unglück. 

Kriseninterventionsdienst betreute den Buben

Wettersteingebirge: Vater stürzt vor den Augen des Sohns in den Tod

  • schließen

Garmisch-Partenkirchen - Schocknachricht: Ein 49-Jähriger Urlauber ist beim Abstieg von der Meilerhütte abgerutscht und in den Tod gestürzt - im Beisein seines Sohnes (11). 

Tragischer Unfall: Ein 49-Jähriger Urlauber aus dem Saarland ist am Dienstag am späten Vormittag tödlich verunglückt. Der

Mann stieg gemeinsam mit seinem elfjährigen Sohn von der Meilerhütte

über das "Anger Loch" ab. Auf Höhe des Einstieges der seilversicherten Kletterpassage verlor der Vater aus bisher ungeklärter Ursache den Halt und stürzte etwa 200 Meter über das felsdurchsetzte Plattengelände in die Tiefe.

Der Bub traf beim Abstieg auf zwei Wanderer, die im Bereich der Wetterstein Alm die Bergwacht verständigten. Zwei Einsatzkräfte und der Notarzt wurden umgehend per Rettungshubschrauber "Christoph" an die Unglücksstelle geflogen. Doch der Verunglückte war nicht mehr zu retten. Der Arzt konnte nur noch den Tod feststellen. 

Danach hat man den Leichnam mit dem Polizeihubschrauber von der Alpinen Einsatzgruppe in Zusammenarbeit mit der Bergwacht geborgen und ins Tal geflogen. Um den Sohn kümmerte sich der Kriseninterventionsdienst des BRK und übergab ihm einen in München wohnenden Verwandten. 
Die Ermittlungen zur Absturzursache dauern noch an. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Garmisch-Partenkirchen bekommt fünftes Weltcup-Rennen
Garmisch-Partenkirchen - Die legendäre Lauberhorn-Abfahrt wird am 27. Januar am Kreuzeck nachgeholt. Für spektakuläre Rennen ist gesorgt: Denn auch der Freie Fall ist …
Garmisch-Partenkirchen bekommt fünftes Weltcup-Rennen
Kein Geld für Michael Ende
Garmisch-Partenkirchen - „Nicht mehr zeitgemäß“ lautet das harte Urteil über die Michael-Ende-Dauerausstellung. Nachdem kein Geld für eine Neukonzeption vorhanden ist, …
Kein Geld für Michael Ende
Junge Nachwuchstrachtler gesucht
Garmisch-Partenkirchen - Der Volkstrachtenverein D’Werdenfelser Partenkirchen wird in diesem Jahr 130 Jahre alt. Wie es zukünftig weitergeht, ist fraglich. Es fehlt …
Junge Nachwuchstrachtler gesucht
Wichtige Stellen im Pfarrverband Zugspitze unbesetzt
Garmisch-Partenkirchen - Seinen Ruhestand hat sich Peter Wirzberger anders vorgestellt. Der langjährige Pastoralreferent im Pfarrverband Zugspitze wollte wirklich Ruhe – …
Wichtige Stellen im Pfarrverband Zugspitze unbesetzt

Kommentare