+
Er hat den Werdenfelser bei der Tat ertappt: der bekannte Pfarrer und Wiesn-Bedienung Rainer Maria Schießler.

Vom Oktoberfest ins Polizeipräsidium

Wiesn: Pfarrer stellt Garmisch-Partenkirchner Brotzeitdieb

  • schließen

München/Garmisch-Partenkirchen - Ein Garmisch-Partenkirchner benimmt sich auf dem Oktoberfest  mehr als daneben. Dafür wurde der 21-Jährige von der Polizei in Gewahrsam genommen. Seine Tat beobachtete ausgerechnet ein Pfarrer.

Der Münchner Pfarrer Rainer Maria Schießler arbeitet seit zehn Jahren als Bedienung auf der Wiesn. Am Dienstag hat er im Schottenhamel-Zelt einen Brotzeitdieb gestellt.

Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, hatte der durch zahlreiche TV-Auftritte bekannte Pfarrer Schießler im Zelt auf einem Tisch ein Vorspeisen-Brettl aufgebaut. Auf dem Brettl zu 14,50 Euro waren Freiland-Rettich, Radieschen, "Obazder", Bauernspeck, Fleischpflanzerl, Pfefferbeißer sowie Schmalz- und Schnittlauchbrot versammelt. Das fand ein 21-Jähriger Garmisch-Partenkirchner offenbar so lecker, dass er sich gleich vom Brettl bediente. Was dem Geistlichen allerdings nicht entging. Schießler stellte den Mann zur Rede und forderte ihn auf, die Speisen zu bezahlen. Statt Reue für den Diebstahl zu zeigen, reagierte der Brotzeit-Dieb aggressiv. Daraufhin verständigte der Geistliche den Ordnungsdienst.

Die Security-Mitarbeiter brachten den Brotzeit-Dieb ins Büro des Schottenhamel-Zeltes. Dort drehte der 21-Jährige erst richtig auf. Er beschimpfte herbeigerufene Polizisten der Wiesnwache ausfällig. Da er weder einsichtig war noch in irgendeiner Weise beruhigt werden konnte, wurde erst einmal zur Abkühlung ein Gewahrsam im Polizeipräsidium angeordnet.

Schießler ist Pfarrer von Sankt Maximilian und Heilig Geist Seit zehn Jahren nimmt er sich regelmäßig Urlaub, um auf der Wiesn zu bedienen. Nur in den Jahren 2013 und 2014 setzte er aus. Das eingenommene Geld spendet er jedes Mal für einen wohltätigen Zweck. Schießler ist Autor des Bestsellers "Himmel - Herrgott - Sakrament: Auftreten statt austreten".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter bedroht 12-Jährigen mit Messer
Mit einem Messer wurde ein 12-jähriger Schüler am Freitagvormittag in Garmisch-Partenkirchen bedroht. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. 
Unbekannter bedroht 12-Jährigen mit Messer
Bei Merkel streikt die Weibermühle
Faschingshochburg Mittenwald: Über 4000 Zuschauer wurden am Fasnachtssonntag Zeuge, wie sich verzweifelte Ehemänner ihrer Gattinnen in der berühmt-berüchtigten …
Bei Merkel streikt die Weibermühle
Nerven, Schmalz und jede Menge Gaudi
Ohne Felgen zur „Tour de Baddakurch“ – eine Herausforderung, der sich am Sonntag 69 tollkühne Athleten gestellt haben. Besonders die tückischen Hindernissen, die es zu …
Nerven, Schmalz und jede Menge Gaudi
1800 Zuschauer bei Umzug in Grainau
Jede Menge Tradition, Ortspolitik und viele fantasievolle Masken waren beim Grainauer Gaudiwurm geboten. Gut 1800 Besucher verfolgten das närrische Treiben.
1800 Zuschauer bei Umzug in Grainau

Kommentare