Nicht die Zählernummern herausgeben!

Gemeindewerke warnen vor falschen Werbeanrufen

Garmisch-Partenkirchen - Achtung beim Gesprächspartner: In letzter Zeit haben anonyme Anrufer versucht, am Telefon die Herausgabe der Zählernummern zu erreichen. Die Gemeindewerke weisen darauf hin, dass die Anrufe nicht von ihnen ausgehen. 

In letzter Zeit hat es offenbar wiederholt Fälle gegeben, in denen anonyme Anrufer versucht haben, Bürger mit falschen Auskünften zur Herausgabe ihrer Zählernummer zu bewegen. So gaben sich die Anrufer als Mitarbeiter der Gemeindewerke Garmisch-Partenkirchen aus. Die Gemeindewerke weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass ihnen die Zählernummern ihrer Kunden bekannt sind und dass sie mit den Anrufen nichts zu tun haben.

Laut den Gemeindewerken ist es möglich, dass die Anrufer im Auftrag eines anderen Stromanbieters tätig sind.

Betroffene, die ihre Zählernummer verrieten, erhielten wenige Tage später einen Brief, in dem sie als neue Stromkunden begrüßt wurden. Um nicht ungewollt in ein Vertragsverhältnis zu kommen, sollte man schriftlich mit dem Hinweis, dass man keinen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen habe, widersprechen. Ein telefonischer Widerruf ist nicht möglich.

Betroffene Bürger können sich im Kundenzentrum der Gemeindewerke beraten lassen.

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberammergauer Absolventen bereit für den Weg des Lebens
Voller Erfolg: Oberammergauer Mittelschüler haben ihre Abschlussprüfungen bestanden. Darunter auch fünf Jugendliche mit aus Syrien, Eritrea und Afghanistan.
Oberammergauer Absolventen bereit für den Weg des Lebens
Bahn reduziert ICE-Verbindungen ins Werdenfelser Land
Er ist verärgert: Murnaus Bürgermeister Beuting wettert gegen die Staatsregierung und deren Luftqualitätskonzept. Gleichzeitig fordert er einen zweigleisigen Ausbau der …
Bahn reduziert ICE-Verbindungen ins Werdenfelser Land
Zugspitz-Realschüler meistern die Königsetappe 
Es ist geschafft. 66 Mädchen und Buben der Zugspitz-Realschule haben ihre Mittlere Reife in der Tasche. Jetzt wurden sie verabschiedet.
Zugspitz-Realschüler meistern die Königsetappe 
Unbekannter macht sich an Grab zu schaffen
Dieser Vorfall macht sprachlos: In Seehausen hat sich jemand an einem Grab zu schaffen gemacht. 
Unbekannter macht sich an Grab zu schaffen

Kommentare