Fahndungserfolg

Gesuchter Betrüger festgenommen

Gegen ihn liefen vier Haftbefehle: Nun ist ein 30-Jähriger aus dem Verkehr gezogen worden. 

Murnau - Zivilkräfte der Operativen Ergänzungsdienste der Polizei haben am Donnerstagnachmittag in Murnau einen gesuchten Betrüger aufgegriffen. Der 30-jährige Deutsche, der keinen festen Wohnsitz hat, ging den Beamten auf dem Parkplatz der Unfallklinik im Rahmen einer Kontrolle ins Netz. Der Fahrer eines Mietfahrzeuges hatte laut Polizeibericht keinerlei persönliche Dokumente bei sich. Er wurde zur Identitätsfeststellung zur Polizeiinspektion gebracht. Dort konnten seine Personalien festgestellt werden. Der Mann ist in Deutschland mit vier Haftbefehlen zur Festnahme und zehnmal zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt – und sitzt ab jetzt, vor allem wegen Betrugs, für mindestens vier Jahre im Gefängnis.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mittenwalder Polizei rügt schlecht ausgestattete Fahrräder
Gefährlich schlecht ausgestattet sind Fahrräder in Mittenwald. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit wäre gescheites Licht am Bike aber wichtig.  
Mittenwalder Polizei rügt schlecht ausgestattete Fahrräder
UKM-Connection zieht in Landtag ein
Seit Dienstagabend steht endgültig fest: Der Stimmkreis Weilheim-Schongau schickt drei Abgeordnete in den Landtag. Neben dem wiedergewählten CSU-Direktkandidaten Harald …
UKM-Connection zieht in Landtag ein
Dachs beschädigt Gräber am Garmischer Friedhof - so will man das Problem beheben
Ein Dachs tobt sich derzeit am Garmischer Friedhof aus. Jetzt reagiert die Gemeinde und gibt Tipps. 
Dachs beschädigt Gräber am Garmischer Friedhof - so will man das Problem beheben
Rechtsformänderung von GaPa-Tourismus: Gemeinderat erfüllt Wunsch der Mitarbeiter 
Es war ein eindeutiges Ergebnis des Gemeinderates. Das Gremium hat entschieden, dass das Personal von GaPa-Tourismus auch künftig im Tarifvertrag bleibt. 
Rechtsformänderung von GaPa-Tourismus: Gemeinderat erfüllt Wunsch der Mitarbeiter 

Kommentare