An einem Stand werden Wollwaren verkauft
+
Ein Besuchermagnet: der Christkindlmarkt in Grainau.

Entscheidung schweren Herzens

Christkindlmarkt Grainau ist abgesagt - Spendenaktion gestartet

Zu groß ist das Risiko: Die Verantwortlichen des Christkindlmarkts in Grainau haben die beliebte Veranstaltung für dieses Jahr abgesagt. Trotzdem will der Verein soziale Zwecke unterstützen.

Grainau – Er gehört zu Grainau wie die „Stille Nacht“ zu Heiligabend. Seit 40 Jahren ist der Christkindlmarkt in Grainau fester Bestandteil im Veranstaltungskalender. Entwickelte sich von seinen kleinen Anfängen zu einem Besuchermagneten mit Tausenden von Besuchern. Erst im vergangenen Jahr knackte man mit dem Erlös von knapp 34 000 Euro, der vielen Organisationen, Vereinen und Einrichtungen zugute kommt, einen neuen Rekord. In diesem Jahr verzichtet der Ort auf den beliebten Markt.

Der Vorstand des Vereins „Christkindlmarkt Grainau“ setzte sich am Dienstagabend zusammen, überlegte hin und her. Am Ende entschloss er sich einstimmig, die Veranstaltung am 20. Dezember abzusagen. „Es war keine leichte Entscheidung“, sagt Vorsitzender Nikolaus Grasegger. Nachdem bereits die Pendants in Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald, Oberammergau und Murnau abgeblasen worden waren, hat er versucht, den Markt vielleicht doch zu retten. Besprechungen im Rathaus und Telefonate waren an der Tagesordnung. Aber die Auflagen, die eine Corona-Pandemie mit wieder steigenden Infektionszahlen mit sich bringt, können die Veranstalter nicht stemmen. Dabei hatte Grasegger die Idee, den Markt zu entzerren, die Stände einfach über den Musikpavillon hinaus aufzustellen. Ein Vorschlag, den selbst das Ordnungsamt der Gemeinde für gut befand. „Dennoch hätte es ausreichend Auflagen sowie Sicherheits- und Aufsichtspersonal gebraucht“, erklärt Simon Kriner von der Gemeindeverwaltung. Und damit auch einen deutlichen Mehraufwand an Arbeit für die ohnehin fleißigen Ehrenamtlichen.

Sorgfältig wog die Führungsriege alle Argumente ab. Die Erkenntnis: Die Ansteckungsgefahr wäre zu groß. „Wer zieht sich diesen Schuh an“, fragt Grasegger. Denn eines galt es zu bedenken: Wegen der vielen Absagen im Umkreis wäre in Grainau der Besucherstrom unter Umständen nicht regelbar gewesen. Dieser Aspekt sorgte bereits in Murnau zum Aus.

Die Grainauer wollen aber nicht nur die fällige Mitgliederversammlung noch in diesem Jahr oder Anfang 2021 durchziehen, sondern auch heuer bestimmte soziale Projekte und Einrichtungen unterstützen. Deshalb startet der Verein eine Spendenaktion. „Jeder Euro“, betont Grasegger, „ist willkommen.“

KLAUS MUNZ

Wer spenden möchte,

kann dies mit dem Vermerk „Spende für soziale Zwecke“ tun. Die Kontoverbindung lautet: Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen; IBAN: DE86 7035 0000 0011 3582 98.

Auch interessant

Kommentare