+
Licht im Dunkeln: Andreas Weber und sein Team haben den Eibsee und die Zugspitze nachts ausgeleuchtet und fotografiert.

Fotoshooting in der Finsternis

„Stars für eine Nacht“: So waren Zugspitze und Eibsee wohl noch nie zu sehen

  • schließen

Es ist ein besonderes Kunstprojekt: Andreas Weber und sein Team leuchten Sehenswürdigkeiten und Naturwunder aus und fotografieren sie. Im vergangenen Sommer waren sie in Grainau am Werk.

Grainau– Sie verharrten in der Dunkelheit, in der Stille, jeder an seiner Position. „Da wird die Maus zum Fuchs“, sagt Andreas Weber. Egal, Konzentration. Der Fotograf und sein Team von „Stars für eine Nacht“ hatten an diesem Sommertag in 2017 ein ehrgeiziges Ziel. Die Fünf-Mann-Gruppe wollte den Eibsee und die Zugspitze auf einzigartige Weise in Szene setzen.

Die Arbeit in der Finsternis ist für „Stars für eine Nacht“ unabkömmlich. Schließlich tauchen der Kasseler und seine Mitstreiter Sehenswürdigkeiten oder Naturwunder in ein anderes Licht. Das Bergmassiv war bislang das größte Objekt, das sie ins Auge und die Linse der Kamera gefasst haben.

In diesem Moment befand sich die Truppe am dunkelsten Ort Deutschlands. Perfekte Bedingungen also. Denn die Leuchtkraft der Lampen von Weber und Co. musste heller sein als das Umgebungslicht. „Die haben Power“, sagt der Fotograf. „Man möchte von ihnen nicht mit offenen Pupillen geblendet werden.“ Die Strahlkraft: fünf Kilometer. Um die Motive ideal darzustellen, verteilten sich die Männer. Zwei übernahmen die Beleuchtung des Gebirges aus Richtung Osten, ein anderer sorgte für das Gegenlicht am Südufer des Sees, Weber und der Walki-Talkie-Zuständige brachten sich am Nordufer mit der Kamera in Stellung.

Nach etwa drei Stunden kam das Quintett wieder zusammen – mit zahlreichen Aufnahmen im Kasten. Sie wirken plastisch und mystisch zugleich – so haben selbst die Einheimischen ihre zwei Lieblinge noch nie gesehen.

Weitere Infos gibt’s im Internet unter www.stars-fuer-eine-nacht.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Passionstheater: Mit Wilhelm Tell einen Volltreffer gelandet
Wilhelm Tell im Passionstheater. Die Vorstellung läuft. Plötzlich Feueralarm...
Passionstheater: Mit Wilhelm Tell einen Volltreffer gelandet
Chips für Obama, Foto mit Merkel: G7-General verlässt Schloss Elmau mit schönen Erinnerungen
Aufhören, wenn’s am schönsten ist: Nach acht Jahren verabschiedet sich Hotel-Manager Nikolai Bloyd von Schloss Elmau. „Ich verlasse das Haus als Freund“, versicherte der …
Chips für Obama, Foto mit Merkel: G7-General verlässt Schloss Elmau mit schönen Erinnerungen
Nach Tragödie in Genua: Wie intakt sind die Brücken im Landkreis?
Der verheerende Unfall von Genua wirft die Frage auf, wie es mit den Autobahnbrücken an der A 95 ausschaut. Das Bauwerk über die Loisach bei Großweil muss ertüchtigt …
Nach Tragödie in Genua: Wie intakt sind die Brücken im Landkreis?
Ehefrau schlägt Alarm: Mann kehrt nicht aus Staffelsee zurück - nun gibt es die traurige Gewissheit
Eine Vermisstensuche am Staffelsee hielt am Freitag Rettungskräfte in Atem. Von einem älteren Urlauber fehlte jede Spur. Nun ist das Schicksal des Mannes traurige …
Ehefrau schlägt Alarm: Mann kehrt nicht aus Staffelsee zurück - nun gibt es die traurige Gewissheit

Kommentare