+
„Mutti-Bar“ auf Rädern: Beim großen Umzug 2013 haben sich mehrere weibliche Maschkera zusammengetan, um dem Fasching gebührend die Ehre zu erweisen.

Buntes Revival im Dorf

Faschingstreiben in Grainau nach vier Jahren Pause

Grainau - Nach mehrjähriger Pause findet das große Faschingstreiben in Grainau heuer wieder statt. Maschkera aus dem Dorf und der Fosenachtsverein stecken mitten in den Vorbereitungen.

Maschkera und Faschingswütige stehen bereits in den Startlöchern. Sie können es kaum erwarten, die zahlreichen Bälle, Umzüge und Faschingsveranstaltungen zu stürmen, die in den nächsten Wochen Einheimische und Gäste in den Landkreis-Gemeinden wie Magnete anziehen werden. Kuriose, schräge und bunte Gestalten werden in der Zeit um den Unsinnigen Donnerstag bis zum Rosenmontag auch in diesem Jahr wieder im Werdenfelser Land ihr Unwesen treiben. Schließlich hat das Fosenachtstreiben in der Region eine lange Tradition. Auch in Grainau ist heuer einiges geboten. Dort steigt am Faschingssonntag eine ganz besondere Veranstaltung: Nach vier Jahren Pause organisiert der örtliche Fosenachtsverein am Sonntag, 26. Februar, wieder das große Faschingstreiben durchs Zugspitzdorf.

Eigentlich findet der Umzug alle fünf Jahre statt

Eigentlich findet dieses alle fünf Jahre statt. Da für 2018 im Garmischer Zentrum ebenfalls ein großer Umzug geplant ist, haben die Organisatoren umgeschwenkt. Mit der Terminwahl sollten Überschneidungen vermieden werden. Schließlich rücken viele Grainauer auch in Garmisch sowie in Partenkirchen aus – und umgekehrt. „Wir wollen uns nicht gegenseitig Konkurrenz machen“, sagt Ignaz Schwinghammer, Zweiter Vorsitzender des Fosenachtsvereins Grainau.

Der 24-jährige Spengler ist gerade mitten in den Planungen für die Veranstaltung. Der Saal Waxenstein im Kurhaus muss zum Beispiel noch dekoriert werden. Dort findet nämlich die große Sause nach dem Umzug statt. Im Speziellen geht es gerade darum, die Reihenfolge der Narren, die mit ihren Wägen durch den Ort fahren, zu koordinieren. Die Mitglieder des Trachten- und Holzhackervereins haben sich bereits angekündigt. Es sind jedoch nicht ausschließlich die Vereine, die beim bunten Treiben mitmischen. „Meistens sind es Spezln, die sich zusammentun und auf einen Wagen mitfahren“, sagt Schwinghammer. Er ist sich sicher, dass das ganze Dorf am Faschingssonntag wieder auf den Beinen sein wird. Für die Einheimischen ist der Umzug etwas ganz Besonderes.

Das ganze Dorf wird auf den Beinen sein - Ein Motto gibt es nicht

Auch der Organisator fiebert dem Termin entgegen. In die Vorfreude mischt sich auch ein wenig Aufregung. Schließlich ist er zum ersten Mal als Vorsitzender mit von der Partie. Ein Motto wurde auch heuer nicht ausgeschrieben. Die Gruppen werden sich vermutlich intern absprechen. Was die Faschingswütigen tragen werden, weiß selbst Schwinghammer nicht. Mit einem Augenzwinkern sagt er: „Wenn ich es wüsste, würde ich es nicht verraten.“

Retroschau im Kurhaus:

Wer beim Faschingstreiben teilnehmen möchte, kann sich an den Fosenachtsverein wenden. Ein Film über die vergangenen Umzüge wird am Freitag, 20. Januar, im Grainauer Kurhaus gezeigt. Los geht’s um 19.30 Uhr.

Magdalena Kratzer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Krankheit: Eschen am Partnachuferweg müssen weichen
Eschentriebsterben – darunter leiden drei Bäume am Partnachuferweg. Mehrheitlich hat der Bauausschuss nun beschlossen, dass sie gefällt werden dürfen. Die Kosten …
Wegen Krankheit: Eschen am Partnachuferweg müssen weichen
Mittenwalder veröffentlicht Bildband zum Bozner Markt
128 Seiten pure Erinnerung: Hubert Hornsteiner hat sein erstes, ein für Mittenwald besonderes Buch kreiert. Es zeigt den Bozner Markt 2017 in Bildern.
Mittenwalder veröffentlicht Bildband zum Bozner Markt
Karwendelbad: Der Abriss beginnt
Bald gehört es der Vergangenheit an: Der Abbruch des Karwendelbads geht in die Vollen. 
Karwendelbad: Der Abriss beginnt
Richard-Strauss-Festival erreicht eine neue Stufe
Alexander Liebreich hat eine Vision. Er will das Richard-Strauss-Festival zu etwas ganz Besonderem machen. Und die Reihe vor allem einem neuen Publikum erschließen. …
Richard-Strauss-Festival erreicht eine neue Stufe

Kommentare