+
Spielt für den guten Zweck: das Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen.

Besucher sitzen im Trockenen

Gebirgsmusikkorps gibt Benefizkonzert in Grainau

  • schließen

Genuss für den guten Zweck: Das Gebirgsmusikkorps tritt in Grainau zugunsten der Bürgerstiftung Mehrwert auf - mit leichter Unterhaltungsmusik. 

Grainau – Es genießt einen überaus guten Ruf, steht für Qualität, für ein breites Repertoire und für beste Unterhaltung. Zuhörer haben am Mittwoch, 26. Juli, die Gelegenheit, sich vom Können des Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen zu überzeugen – bei einem Benefizkonzert ab 19.30 Uhr im Grainauer Musikpavillon.

Während sich die Besucher auf einen Abend der Extraklasse freuen können, steigt bei den Verantwortlichen die Vorfreude. Schließlich geht der Erlös des Auftritts komplett an die landkreisweit tätige Bürgerstiftung Mehrwert. Diese unterstützt zum einen in Not geratene Menschen, zum anderen auch zahlreiche Projekte, wie den Neubau des Bergwachthauses auf dem Kreuzeck oder die Typisierungsaktion, um Knochenmark- oder Stammzellenspender für Martina Poettinger und Gerd Weinmeier zu finden. „Wir helfen schnell und unbürokratisch“, sagt Tanja Brinkmann, Stellvertretende Vorsitzende und Vize-Redaktionsleiterin des Garmisch-Partenkirchner/Murnauer Tagblatts. Die Benefizveranstaltung findet in Kooperation mit der Heimatzeitung statt.

Das Programm des Gebirgsmusikkorps für das Konzert steht. Leichte Unterhaltungsmusik wartet auf die Besucher. Und die werden selbst bei schlechter Witterung nicht im Regen sitzen. Die Plätze im Musikpavillon sind mit Planen überdacht. Die Zuhörer können im Trockenen ihre Ohren spitzen und einfach nur genießen.

Karten

für das Konzert gibt’s für 12 Euro an der Abendkasse.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dobrindt gibt Mittel für den Kramertunnel frei
Es ist ein guter Tag für die Befürworter des Kramertunnels: Nachdem der Bund Naturschutz keine Klage eingereicht hat, ist der Planfeststellungsbeschluss nun …
Dobrindt gibt Mittel für den Kramertunnel frei
Bowlingareal: Hotel-Betreiber und Gemeinde schweigen (noch)
Die a-ja Resort und Hotel GmbH mit Sitz in Hamburg hat ein Teilgrundstück des 13.500 Quadratmeter großen Bowlingareals an der St.-Martin-Straße in Garmisch-Partenkirchen …
Bowlingareal: Hotel-Betreiber und Gemeinde schweigen (noch)
Keine Politiker-Reden live im Internet
Erst Ablehnung im Marktgemeinderat von Garmisch-Partenkirchen, jetzt im Kreisausschuss: Der Vorstoß der Freien Wählergemeinschaft, Sitzungen per Livestream der …
Keine Politiker-Reden live im Internet
„Brotzeit-Fahrt“ ins Verderben
Es war einer der schwersten Verkehrsunfälle im Oberen Isartal in den zurückliegenden Jahren – ausgelöst durch Leichtsinn und vor allem Alkohol. Der Wallgauer, der sich …
„Brotzeit-Fahrt“ ins Verderben

Kommentare