+
Erstes FDP-Meeting in Grainau: (v. l.) Kreisrat Martin Schröter, Bürgermeisterkandidat Joachim M. Greuel, Vorstandsmitglied Maria Ackermann, Bundestagsabgeordneter Ulrich Lechte und Kreisvorsitzender André Göllrich. 

FDP positioniert sich früh

Grainaus Bürgermeisterkandidat will Eibsee-Probleme lösen - und nennt seine Ideen

Der Verkehr in Grainau ist ihm ein Graus. Wie man diesen aus dem Ort herausbekommen könnte, darüber hat sich Joachim M. Greuel Gedanken gemacht. Und kam zu Ergebnissen. 

Grainau – Mit einem ganzen Bündel an Vorschlägen für die Bereiche Verkehr, Tourismus und Umwelt ist der Bürgermeisterkandidat der Freien Demokraten für Grainau, Joachim M. Greuel, beim ersten „FDP-Meeting“ seiner Partei am vergangenen Freitag im Hotel „Alpenhof“ an die Öffentlichkeit gegangen.

Der 62-Jährige, der eine Firma für Unternehmensberatung für Biotechnologie und Pharmazie betreibt, fordert etwa eine neue Streckenführung zum Eibsee und zur Zugspitzbahn. „Wir brauchen unbedingt eine Umleitung, um den Verkehr, der seit der Eröffnung der neuen Zugspitzbahn stark zugenommen hat, aus Grainau herauszuhalten“, sagte Greuel. Dies könne einerseits der Bau einer Umgehungsstraße sein, andererseits der eines Tunnels, der von der B 23 direkt zum Eibsee führe. „Die Umgehungsstraße hat den Nachteil, dass Wald abgeholzt werden müsste, und somit ein Naturgebiet zerstört würde. Bleibt nur die Möglichkeit, nämlich einen Tunnel zu etablieren, der hinter Grainau herauskommt.“ Die Parksituation am Eibsee, die nach seinem Dafürhalten gerade an Wochenenden und Feiertagen chaotische Züge annimmt, könne man durch ein großes Parkhaus in den Griff bekommen.

Lesen Sie auch: Problemfall Eibseeberg: Grainau erstickt im Verkehr

Auch in puncto Tourismus wartete Greuel mit einer Idee auf: „Bei der Vermietung von Ferienwohnungen gibt es im Frühjahr und Herbst ruhige Phasen. Wir könnten zur Überbrückung dieser Zeiten neue Trendsportarten wie das Trail Running in den Ort holen, für das die Zugspitzregion ideale Voraussetzungen bietet“. Auch der Müll am (und auch im) Eibsee stößt dem Kandidaten sauer auf. „Was da abgelagert wird, ist traurig. Wir müssen die Besucher darauf hinweisen, dass man zum Beispiel Plastikflaschen nicht einfach auf den Boden oder in den See werfen kann.“ Überdies würden mehr Mülltonnen rund um den See benötigt, erklärte er weiter.

Greuel formuliert Ziel

Sein Ziel ist die Gründung eines FDP-Ortsverbandes in Grainau. „Wir wollen außerdem in einer Art Zwei-Monats-Intervall die Werdenfelser Gespräche initiieren“, gab er bekannt.

Weiteres zum Thema: Grainau wird vom Verkehr überrollt: CSU plant Aktion - und wählt bewusst eine spezielle Zeit

Mit einem Vortrag zum Thema „Festung Europa?“ wandte sich der FDP-Bundestagsabgeordnete Ulrich Lechte aus Regensburg, der unter anderem Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestags ist, an seine Zuhörer. Während Europa US-Präsident Donald Trump wirtschaftlich „auf den Sender“ gehe, suche Russlands Präsident Wladimir Putin Kontakte zu den rechtsradikalen Parteien Europas, stellte der Abgeordnete fest. Seiner Auffassung nach soll die EU mit Afrika eine Partnerschaft auf Augenhöhe eingehen: „Wir müssen uns gegenseitig als Markt sehen. Denn wir stellen fest, dass zum jetzigen Zeitpunkt schon 65 Prozent der afrikanischen Bevölkerung unter 25 Jahre alt ist. Und das wird sich weiter verschärfen.“ So betrage die Geburtenrate in den Ländern Niger, Mali und Uganda über sieben Kinder pro gebärfähiger Frau. „Wenn wir diesen vielen Menschen keine Perspektive auf ihrem eigenen Kontinent ermöglichen, wird die Migration in Richtung Europa noch viel stärker werden“, prophezeite er.

Das könnte Sie auch interessieren: Europawahl: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Weber und Timmermans in Deutschland

Die Tatsache, dass auf die nach Afrika exportierten europäischen Waren keine Zölle erhoben werden, umgekehrt aber schon, bezeichnete Lechte als „unverständlich“. Nicht durch eine Festung Europa könne der Flüchtlingsstrom gebremst werden, sondern nur durch enge wirtschaftliche Zusammenarbeit: „Mit einem wirtschaftlichen Aufschwung wird die Geburtenrate sinken, wie in Europa auch. Europas Zukunft ist Afrika, so oder so.“

Diese Ämter streben die FDP-Vertreter an

Die FDP bringt sich für die Kommunalwahlen, die im März 2020 stattfinden, in Position. Frühzeitig. Die Liberalen, die sich durch Bundestags- und bayerische Landtagswahl im Aufwind fühlen, haben die ersten Personalentscheidungen getroffen. Die sollen am Donnerstag, 9. Mai, um 18.30 Uhr im Rahmen der Jahresversammlung der Kreis-FDP im Café Adlwärth in Garmisch-Partenkirchen von den Mitgliedern abgesegnet werden. Kreisvorsitzender André Göllrich will Landrat Anton Speer herausfordern, Martin Schröter tritt wie schon 2014 als Bürgermeisterkandidat von Garmisch-Partenkirchen an. Joachim M. Greuel nimmt Anlauf in Grainau, Sebastian Trepte will versuchen, das Rathaus in Seehausen für die Werdenfelser Liberalen zu erobern.

Heino Herpen/Peter Reinbold

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tourist mit fatalem Navi-Fehler - er landet direkt auf Skipiste
Da hätte er wohl lieber den Ortsbus genommen: Da ein Tourist sich auf sein Navi verließ, fuhr er bei Garmisch-Partenkirchen mit seinem Auto auf eine Skipiste.
Tourist mit fatalem Navi-Fehler - er landet direkt auf Skipiste
Das ging flott: Nach Welle des Protestes bekommen Schüler mehr Busse
Die Welle des Protestes hat Wirkung gezeigt: Der umstrittene Busfahrplan, der seit dem 15. Dezember gilt, wird nach den Weihnachtsferien angepasst. Zumindest teilweise.
Das ging flott: Nach Welle des Protestes bekommen Schüler mehr Busse
Wüste Schlägereien vor Garmischer Nachtlokal - Vier Polizisten verletzt
Sie versuchten, alkoholische Getränke aus dem Thekenbereich zu stehlen: Als die zwei Männer sich gegenüber der Polizei ausweisen sollten, eskalierte die Situation.
Wüste Schlägereien vor Garmischer Nachtlokal - Vier Polizisten verletzt
Murnauer SPD vor radikalem Umbruch: Nur ein Gemeinderat kandidiert erneut
Schon vor den Kommunalwahlen ist klar: Die Murnauer SPD-Fraktion im Gemeinderat wird eine tiefe Zäsur erleben. Von den drei aktuellen Mandatsträgern tritt allein …
Murnauer SPD vor radikalem Umbruch: Nur ein Gemeinderat kandidiert erneut

Kommentare