Schild mit Warnung vor bissigem Hund
+
Die Hundehalterin hatte von der Gemeinde Auflagen erhalten. (Symbolbild)

44-Jährige verletzt

Ohne Maulkorb und Leine: Hund beißt Frau

  • Manuela Schauer
    vonManuela Schauer
    schließen

Eine Frau ist in Grainau von einem Hund angegriffen worden. Er biss die Einheimische. Die Halterin wird jetzt zur Verantwortung gezogen.

Grainau – Eigentlich hätte der Hund angeleint sein müssen und nur mit einem Maulkorb Gassi geführt werden dürfen. Doch die 51-jährige Halterin aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen hat die Auflagen der für sie zuständigen Gemeinde für ihren bissigen Vierbeiner offensichtlich missachtet. Mit bösen Folgen. Wie die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen berichtet, biss der Labrador am Dienstag gegen 8.20 Uhr in Grainau erneut zu und verletzte eine 44-jährige Einheimische.

Das Frauchen muss jetzt mit Konsequenzen rechnen: Ihr blüht eine Anzeige wegen Körperverletzung. Außerdem wird gegen sie ein Zwangsgeld erhoben. Ebenso kommt es zu einer Prüfung ihrer Eignung, einen solchen Hund zu halten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Murnauer Ortsbus fährt jetzt auch am Wochenende
Der Murnauer Ortsbus fährt jetzt auch an den Wochenenden. Dies haben Hauptausschuss und Marktgemeinderat beschlossen.
Murnauer Ortsbus fährt jetzt auch am Wochenende
Richard-Strauss-Festival: Liebreich beendet Zusammenarbeit
Den Rückzug hat Alexander Liebreich, Künstlerischer Leiter des Richard-Strauss-Festivals, angetreten. Dabei hatte der Garmisch-Partenkirchner Gemeinderat erst Mitte des …
Richard-Strauss-Festival: Liebreich beendet Zusammenarbeit
„Ein Millionengrab“: Richard-Strauss-Festival schreibt mehr Minus als gedacht - Liebreich zieht sich zurück
Womöglich steckt das Richard-Strauss-Festival in der schwersten Krise seiner mehr als 30-jährigen Geschichte. Die Festspiele 2020 coronabedingt abgesagt, versinkt das …
„Ein Millionengrab“: Richard-Strauss-Festival schreibt mehr Minus als gedacht - Liebreich zieht sich zurück
Sprayer beschmieren Naturschutzgebiet: Spur führt in die Fanszene des FC Bayern - „Eine Riesensauerei“
Sprayer beschmieren Naturschutzgebiet: Spur führt in die Fanszene des FC Bayern - „Eine Riesensauerei“

Kommentare