+
Ein Unbekannter hat das Auto einer Grainauerin mit einer stinkenden Flüssigkeit besudelt.

Ähnliche Fälle gab‘s schon mal

Widerlicher Gestank! Unbekannter besudelt Auto mit übel riechender Flüssigkeit - Gründe rätselhaft

War es eine Wiederholungstat? Die Polizei schließt es jedenfalls nicht aus. Denn erneut ist in Grainau ein Fahrzeug durch eine stinkende Flüssigkeit beschädigt worden.

Grainau - Die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen ermittelt derzeit in einer sehr speziellen Form der Sachbeschädigung. In das Fahrzeug einer 48-jährigen Grainauerin ist am vergangenen Donnerstag laut Polizeisprecher Josef Grasegger eine äußerst übel riechende Flüssigkeit eingebracht worden.

Auch lesenswert: Schneepflug schiebt Fußweg komplett zu - Rückenkranker Anwohner soll ihn räumen - und weigert sich

Der schwarze Skoda Kodiaq war zwischen 16.30 und 22.15 Uhr am Oberen Dorfplatz geparkt gewesen. Als die Frau zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie den Gestank im Innenraum des Pkw fest. „Bei dem ungewöhnlichen Fall könnte es sich um eine Wiederholungstat handeln“, teilt Grasegger mit. 

Bereits im September 2018 waren bei der Polizei ähnliche Fälle im Ortsbereich Grainau angezeigt worden. Damals wurde durch einen unbekannten Täter mittels einer übel riechende Flüssigkeit ein Fahrzeug und der Eingangsbereich einer Gaststätte beschädigt. „Der Geruch konnte nur mit großem Aufwand wieder entfernt werden“, sagt Grasegger. Die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen bittet Zeugen unter Telefon 0 88 21/91 70 um Hinweise zu der Tat.

Lesen Sie mehr über Grainau: 

Seniorenresidenz für 13 Millionen Euro in Grainau

Grainauer Tourismus liegt jetzt in Tiroler Hand

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kampf ums Murnauer Rathaus: Phillip Zoepf steigt in den Ring
Der Kampf ums Murnauer Rathaus wird spannend: Wie zu erwarten war, greift nun auch Mehr-Bewegen-Chef Phillip Zoepf zur Kommunalwahl 2020 als Bürgermeisterkandidat an. …
Kampf ums Murnauer Rathaus: Phillip Zoepf steigt in den Ring
Schlimm zugerichtetes Hirschkalb stirbt qualvoll: Tierschützer haben schrecklichen Verdacht
Einen grausamen Tod musste ein Rotwildkalb in der Nähe von Oberau erleiden: Das Tier wurde offenbar gejagt und verletzt. Tierschützer haben einen besorgniserregenden …
Schlimm zugerichtetes Hirschkalb stirbt qualvoll: Tierschützer haben schrecklichen Verdacht
„Das Kranzbach“: Hoteldirektor King geht
Acht Jahre stand Klaus King im Luxushotel „Das Kranzbach“ an der Spitze. Ende Dezember ist dieses Kapitel offiziell geschlossen.
„Das Kranzbach“: Hoteldirektor King geht
Freitag geht es los: Erstes Skigebiet in Bayern startet in die Saison
Am Freitag startet das erste Skigebiet Bayerns in die Saison. Hier die zwei größten in der Region Garmisch-Partenkirchen und ein Geheimtipp.
Freitag geht es los: Erstes Skigebiet in Bayern startet in die Saison

Kommentare