Alpenverein räumt Weg frei

Wegen Felssturz: Höllentalklamm ist gesperrt - mehrere Schäden

Das hätte böse enden können: In der Höllentalklamm in Grainau ist ein Fels auf den Weg gekracht. Jetzt ist das beliebte Wanderziel nicht mehr passierbar.

Grainau - Wie das Garmisch-Partenkirchener Tagblatt von der Garmisch-Partenkirchener Sektion des Deutschen Alpenvereins (DAV) erfahren hat, ereignete sich in der Höllentalklamm ein Felssturz. Durch den Felsbrocken wurde der Weg und ein Geländer beschädigt. Der Wanderweg ist bis voraussichtlich Mittwoch gesperrt.

Nun geht der Garmisch-Partenkirchener DAV-Vorsitzende Udo Knittel mit einem Geologen den Weg ab, DAV-Mitglieder räumen ihn derzeit frei.

sta/joho

Lesen Sie auch: Im Sommer war auch die beliebte Partnachklamm für Wochen gesperrt. Ein Unwetter hatte sie völlig verwüstet. Im Höllental war es Anfang August zu einem tragischen Bergunfall gekommen.

Rubriklistenbild: © Astrid Schmidhuber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare