+
Kleine Kunstwerke schafft Roland Pohl zur Osterzeit - aus einem besonderen Grund. 

Beitrag gegen Armut

Kunstvolle Ostereier für den guten Zweck

Grainau - Die Ideen gehen nicht aus: Roland Pohl verwandelt Eier in kleine Kunstwerke. Sein Fleiß hat einen ernsten Hintergrund. 

Es ist mehr als nur ein schönes Hobby: Der Grainauer Roland Pohl hat in seinem Leben schon tausende Eier in kleine Kunstwerke verwandelt. In seinem Keller entstehen auch zur diesjährigen Osterzeit einige Hundert beeindruckende Exemplare. Ob nun christliche Symbole wie das Osterlamm, Motive mit bekannten Kirchtürmen, Alpenblumen oder einfach nur mit einem bunten Osterhasen – an Ideen fehlt es dem gelernten Küchenmeister nicht, der viele Jahre seines Berufslebens an der hiesigen Hotelfachschule verbracht hatte. Immer wieder schafft er neue Kreationen.

Dabei sind die Arbeitsschritte einigermaßen aufwändig. „Die frischen Hühnereier müssen aufgebohrt, ausgeblasen, gereinigt, desinfiziert und mit weißer Acrylfarbe mehrfach grundiert werden“, erklärt Pohl. „Das macht sie stabiler.“ Als Besonderheit fertigt er Eier mit Strohapplikationen. Dabei handelt es sich um eine alte bäuerliche Tradition aus der „Mährischen Manna“, einem früher wichtigen Getreideanbaugebiet bei Brünn, Pohls früherer Heimat. „Mit mindestens fünf Farb-und Lackschichten versehen sind sie weitgehend schlagunempfindlich“, sagt der 82-Jährige. Durch die symmetrischen Formen – „meist handelte es sich um Symbole der Fruchtbarkeit“ – führt er eine alte bäuerliche Kleinkunst fort.

Sein Fleiß hat einen ernsten Hintergrund. 1995 begleitete Pohl eine Expeditionsgruppe nach Nepal und bekochte diese im Basislager auf 5200 Metern Höhe. „Damals bekam ich die Armut der Einheimischen und gerade der Kinder zu spüren und wollte helfen“, erzählt er. Und so begann er, für den guten Zweck Ostereier zu bemalen und zu verkaufen – zu Gunsten der Nepalhilfe. Einige tausend Euro hat Pohl so schon gesammelt und seinen Beitrag gegen die Armut geleistet.

Klaus Munz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maschine in Wohnung fängt Feuer: rund 50.000 Euro Schaden
Schreck am Abend: In einem Mehrfamilienhaus in Garmisch-Partenkirchen hat es gebrannt. Schuld war eine Maschine. 
Maschine in Wohnung fängt Feuer: rund 50.000 Euro Schaden
Er spielte Hilfspolizist: Strafe für renitenten Rentner
Er hielt eine Autofahrerin an, um ihr angebliches Verhalten zu ahnden. Das brachte einen Franken vor Gericht. 
Er spielte Hilfspolizist: Strafe für renitenten Rentner
Oberau diskutiert Leinenpflicht 
Kot in den Wiesen, uneinsichtige Herrchen oder wildernde Hunde: Oberaus Jäger und Landwirte haben die Schnauze voll. Sie fordern eine Leinenpflicht.
Oberau diskutiert Leinenpflicht 
Tobias (4) rettete seine Oma - und ist trotzdem traurig
Mit seinen Eltern hatte ein Vierjähriger aus Saulgrub geübt, was er in einem Notfall tun soll. Im Oktober kam es zum Ernstfall - und der Bub wurde zum bravourösen …
Tobias (4) rettete seine Oma - und ist trotzdem traurig

Kommentare