+
In Großweil ist ein Mann bei Arbeiten mit einem Traktor gestorben (Symbolbild).

Schwere Verletzungen

Tödlicher Unfall: Landwirt bei Arbeiten an Traktor eingeklemmt - Kripo ermittelt

  • schließen

Schrecklicher Unfall auf einem Bauernhof in Großweil: Ein Mann hat sich bei Arbeiten an einem Traktor so schwer verletzt, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam. Die Umstände sind weiter unklar.

Großweil: Mann stirbt bei Unfall mit Traktor - Hintergründe unklar

Update, 12. März: Die genauen Umstände, die am Montagnachmittag zu dem tödlichen Betriebsunfall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Großweil geführt haben, bleiben unklar. Wie berichtet, erlitt ein 55-jähriger Landwirt bei Arbeiten schwere Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Nach Informationen des Murnauer Tagblatts war der Mann zwischen Arbeitsgeräten eingeklemmt und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Das Unglück passierte bei Tätigkeiten mit einem Traktor. Der Vorfall ereignete sich gegen 16 Uhr. Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Weilheim haben laut einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd die Ermittlungen aufgenommen, um den Ablauf des tragischen Arbeitsunfalls zu rekonstruieren. as

Auch interessant: Bauer arbeitet allein auf Feld - Dann geschieht das Unglück, so nordbuzz.de*

Schrecklicher Fund in Gülle-Tank – Mensch in Lebensgefahr, berichtet nordbuzz.de*

Erstmeldung, 12. März: Schwerer Unfall mit Traktor: Mann stirbt in Großweil

Großweil - Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd berichtet: Gegen 16.00 Uhr wurde ein schwerer Arbeitsunfall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Großweil mitgeteilt. Ein 55-jähriger Mann verletzte sich bei Arbeiten mit einem Traktor so schwer, dass er noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen erlag.

Großweil/Bayern: Landwirt stirbt bei schlimmem Unfall mit Traktor - Beamte ermitteln

Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim haben nun die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Arbeitsunfalles übernommen.

Weitere Infos folgen.

mm/tz

Lesen Sie weitere Nachrichten aus der Region: 

Schrecklicher Crash an Tunneleinfahrt - Fahrer verbrennt - so wollen Experten seine Identität klären

Mittenwalderin rutscht mit Auto Hang hinunter - eine Hecke verhindert noch Schlimmeres

Sie lief ihrem Hund hinterher. E ine Frau ist in Garmisch-Partenkirchen vor einen Zug geraten. Für sie gab es keine Rettung mehr.

Ein tragischer Unfall hat sich in einem Altenheim in Erding ereignet: Dort kam eine 99-jährige Bewohnerin bei einem Feuer ums Leben, berichtet Merkur.de*.

*nordbuzz.de und Merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wintersportler verfahren sich: Bergwacht rückt zweimal ins Reintal aus
In misslicher Lage: Ein Snowboarder und ein Skifahrer benötigten am Wochenende Hilfe. Die Bergwacht rettete die beiden Männer.
Wintersportler verfahren sich: Bergwacht rückt zweimal ins Reintal aus
Auto prallt gegen Baum und wird in zwei Teile gerissen: Jugendlicher stirbt vor Ort
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Ettaler Berg gekommen. Ein mit drei Männern besetzter Wagen war von der Fahrbahn abgekommen.
Auto prallt gegen Baum und wird in zwei Teile gerissen: Jugendlicher stirbt vor Ort
Jede Menge Schlaglöcher in Garmisch-Partenkirchen: Flüsterasphalt wird zum Problem
Kostspieliger Versuch: Der Flüsterasphalt, der im November 2010 auf einem Teil der St.-Martin-Straße verarbeitet wurde, hat ausgedient. Große Löcher zeugen von den …
Jede Menge Schlaglöcher in Garmisch-Partenkirchen: Flüsterasphalt wird zum Problem
Zum 100. Geburtstag des Architekten: Kulturknall 2019 findet im Seidlpark statt
Seit 1993 unterstützt der Seehauser Verein Menschen Helfen Kinder in Osteuropa. Um die Projekte zu finanzieren, organisiert er seit 26 Jahren das beliebte …
Zum 100. Geburtstag des Architekten: Kulturknall 2019 findet im Seidlpark statt

Kommentare