+
Unfallort A95 - wieder einmal. 

Das Auto musste abgeschleppt werden

Schwerer Unfall auf der A95: Münchner war zu schnell unterwegs

Es passierte beim Wechsel der Fahrspur: Der Wagen eines Münchners geriet ins Schleudern und krachte gegen die Leitplanken. 

Großweil - Zu einem schweren Unfall mit einem Schaden von rund 15.000 Euro und einer über einstündigen Einschränkung der Fahrbahn in Richtung Süden ist es Mittwochfrüh auf der Autobahn 95 gekommen. Ein 52-jähriger Mann aus München-Unterföhring war mit seinem BMW-Mini-Cooper nach Ansicht der Polizei wohl zu schnell in Richtung Garmisch-Partenkirchen unterwegs. 

Gegen 8.15 Uhr wollte er zwischen den Anschlussstellen Sindelsdorf und Murnau/Kochel von der linken auf die rechte Spur wechseln und geriet dabei vermutlich auch wegen Aquaplanings ins Schleudern. Dabei stieß er mit seinem Wagen zuerst gegen die rechte Leitplanke, schlingerte dann zurück über die gesamte Spur an die Mittelschutzleitplanke und kam schließlich nach circa 50 Metern quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer, der alleine im Fahrzeug saß, blieb nach Angaben der Polizei unverletzt. 

Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Reinigungs- und Absicherungsarbeiten während der Unfallaufnahme nahmen Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Sindelsdorf und Penzberg vor. Die Autobahn war in Richtung Süden ab 9.30 Uhr wieder frei. Bis dahin konnte der Verkehr über den Standstreifen weiter laufen, so dass kein nennenswerter Rückstau entstand.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kampf ums Murnauer Rathaus: Phillip Zoepf steigt in den Ring
Der Kampf ums Murnauer Rathaus wird spannend: Wie zu erwarten war, greift nun auch Mehr-Bewegen-Chef Phillip Zoepf zur Kommunalwahl 2020 als Bürgermeisterkandidat an. …
Kampf ums Murnauer Rathaus: Phillip Zoepf steigt in den Ring
Schlimm zugerichtetes Hirschkalb stirbt qualvoll: Tierschützer haben schrecklichen Verdacht
Einen grausamen Tod musste ein Rotwildkalb in der Nähe von Oberau erleiden: Das Tier wurde offenbar gejagt und verletzt. Tierschützer haben einen besorgniserregenden …
Schlimm zugerichtetes Hirschkalb stirbt qualvoll: Tierschützer haben schrecklichen Verdacht
„Das Kranzbach“: Hoteldirektor King geht
Acht Jahre stand Klaus King im Luxushotel „Das Kranzbach“ an der Spitze. Ende Dezember ist dieses Kapitel offiziell geschlossen.
„Das Kranzbach“: Hoteldirektor King geht
Freitag geht es los: Erstes Skigebiet in Bayern startet in die Saison
Am Freitag startet das erste Skigebiet Bayerns in die Saison. Hier die zwei größten in der Region Garmisch-Partenkirchen und ein Geheimtipp.
Freitag geht es los: Erstes Skigebiet in Bayern startet in die Saison

Kommentare