+
Einsatz der Feuerwehr und der Polizei auf der A95

Totalschaden an beiden Autos

Auffahrunfall auf A95: Komplettsperrung und drei Leichtverletzte

Eine 30-Jährige fährt auf der A95 in Richtung München auf den Wagen einer 63-Jährigen. Beide Frauen sowie ein Mitfahrer sind leicht verletzt. Totalschaden an beiden Autos.

Großweil - Ein Auffahrunfall hat sich am Donnerstagabend gegen 19 Uhr auf der A 95 bei Großweil ereignet. Daran beteiligt war eine 30-jährige Frau aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen sowie eine 63-jährige Frau aus dem Landkreis Weilheim und ihr Beifahrer. Alle drei wurden vom Rettungsdienst leicht verletzt in die nahe gelegene Unfallklinik in Murnau eingeliefert. An beiden Pkw – ein Bmw und ein Audi – entstand Totalschaden. Die 30-Jährige war mit ihrem Audi mit recht hoher Geschwindigkeit in Richtung München auf der rechten Spur unterwegs gewesen, teilt die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim auf Anfrage mit. Vermutlich geriet sie dabei zu nah an das vor ihr fahrende Auto der 63-jährigen Frau. Dabei kam es zum Aufprall, in dessen Folge beide Pkw ins Schleudern gerieten und gegen die Schutzplanke prallten. 

Die Fahrbahn musste nach dem Vorfall circa 1,5 Stunden komplett gesperrt werden. Dies regelten Einsatzkräfte der Feuerwehr Groß- und Kleinweil, die gegen 19.15 vor Ort eintrafen. Die Kollegen aus Murnau kamen kurz darauf. Die Männer aus Großweil sorgten für den Brandschutz am Unfallort – unter anderem war aufgrund des Totalschadens der Pkw Öl auf die Fahrbahn gelangt, teilte der erste Kommandant Jakob Waas mit. Die Kollegen aus Murnau leiteten den Verkehr bei der Autobahnabfahrt Murnau/Kochel aus. Auch die Auffahrt auf die A 95 war komplett gesperrt. Nachdem die Fahrbahn ordnungsgemäß gereinigt und die beiden Pkw abgeschleppt worden waren, konnten die Feuerwehrmänner den Unfallort gegen 20.30 Uhr verlassen. Kurz darauf wurde die Strecke frei gegeben. Danach ging es auch mit dem Verkehr wieder weiter.

maw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kirchenböbl: Ultimatum für Leismüllers
Wallgau gewährt den Gebrüdern Leismüller in puncto Kirchenböbl eine allerletzte Frist. Das hat der Gemeinderat in einer Kampfabstimmung am Donnerstag beschlossen. Binnen …
Kirchenböbl: Ultimatum für Leismüllers
„Bitterer Showdown“ im Skistadion von Garmisch-Partenkirchen
Nicola Förg hat einen neuen Krimi vorgelegt: Er spielt zum Teil in Murnau. Ort des Showdowns sind die Katakomben des Garmisch-Partenkirchner Skistadions.
„Bitterer Showdown“ im Skistadion von Garmisch-Partenkirchen
“Verkehrter Zeitpunkt“: CSU scheitert mit Heilklima-Antrag
Soll Oberammergau versuchen, das Prädikat Heilklimatischer Kurort zu bekommen? Diese Frage wollte die CSU-Fraktion klären. Im Gemeinderat zeigte sich: Die Mehrheit will …
“Verkehrter Zeitpunkt“: CSU scheitert mit Heilklima-Antrag
An der Werdenfels Kaserne: Auto rammt Fußgänger - schwere Verletzungen
Am Samstagmorgen ist auf Höhe der Werdenfels Kaserne ein schwerer Unfall passiert. Ein Fußgänger wurde beim Überqueren der Fahrbahn erfasst und schwer verletzt.
An der Werdenfels Kaserne: Auto rammt Fußgänger - schwere Verletzungen

Kommentare