+
Unglück in den Alpen: Eine Münchnerin stürzte in den Tod. (Symbolfoto)

Unglück im Ostallgäu

Ostallgäu: Münchnerin stürzt 70 Meter in die Tiefe - tödlich am Kopf verletzt

Tödlich endete ein Alpen-Ausflug für eine Frau aus München. Sie stürzte bei der Tour 70 Meter in die Tiefe und verletzte sich am Kopf.

Halblech - Eine 70-jährige Frau aus München ist am Donnerstagmorgen um 8 Uhr im Ammergebirge tot gefunden worden. Vermutlich sei die Frau bereits am Mittwoch südostlich der Großen Klammspitze nahe Halblech (Kreis Ostallgäu) etwa 70 Meter in die Tiefe gestürzt, teilte die Polizei mit. Dabei sei sie tödlich am Kopf verletzt worden. Demnach war die Frau alleine unterwegs.

Halblech: Münchnerin stürzt in den Alpen 70 Meter in den Tod

Die genauen Umstände seien laut der Polizei nicht mehr bestimmbar. Bei der Bergung der Leiche war die Bergwacht Oberammergau in Zusammenarbeit mit einem Polizeibergführer im Einsatz. Auch ein Polizeihubschrauber wurde zu Hilfe gerufen.

Dramatisch endete ein Tandem-Drachenflug im Allgäu - dabei kam ein Mann ums Leben, seine Tochter wurde schwerverletzt. Eine junge Frau verunglückte derweil vor den Augen ihres Vaters in den Alpen tödlich. Ein Zwölfjähriger wurde beim Wandern von Felsbrocken worden - seine Eltern müssen das Drama mit ansehen.

Er lag auf der Straße: Ein 18-Jähriger verstirbt nach einer schweren Bauchverletzung, nun fahndet die Polizei nach einem unbekannten Täter.

dpa, mol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Ein Braunbär ist an der Grenzen zu Bayern in eine Fotofalle getappt. Es ist bereits die zweite Bären-Sichtung in der Region in diesem Jahr. Ist das Tier gefährlich?
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod
Für eine 63-Jährige endete eine Wanderung am Stangensteig bei Grainau in den bayerischen Alpen tödlich. Ihr Ehemann musste das Unglück mitansehen.
Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod
Rettungseinsatz im Höllental: Paar findet Weg nicht mehr - bei winterlichen Verhältnissen
Sie waren recht gut ausgerüstet, trotzdem brauchte ein Paar bei ihrer Tour Hilfe von den Bergrettern. Diese mussten teilweise durch knietiefen Schnee.
Rettungseinsatz im Höllental: Paar findet Weg nicht mehr - bei winterlichen Verhältnissen
CSU-Fraktionschefin Samm: James-Loeb-Areal als „Notgroschen“
Das geplante Wohnbau-Projekt auf dem Murnauer James-Loeb-Areal bekommt nach den Anlieger-Protesten jetzt auch politischen Gegenwind: CSU-Fraktionschefin Regina Samm …
CSU-Fraktionschefin Samm: James-Loeb-Areal als „Notgroschen“

Kommentare