+
Unglück in den Alpen: Eine Münchnerin stürzte in den Tod. (Symbolfoto)

Unglück im Ostallgäu

Ostallgäu: Münchnerin stürzt 70 Meter in die Tiefe - tödlich am Kopf verletzt

Tödlich endete ein Alpen-Ausflug für eine Frau aus München. Sie stürzte bei der Tour 70 Meter in die Tiefe und verletzte sich am Kopf.

Halblech - Eine 70-jährige Frau aus München ist am Donnerstagmorgen um 8 Uhr im Ammergebirge tot gefunden worden. Vermutlich sei die Frau bereits am Mittwoch südostlich der Großen Klammspitze nahe Halblech (Kreis Ostallgäu) etwa 70 Meter in die Tiefe gestürzt, teilte die Polizei mit. Dabei sei sie tödlich am Kopf verletzt worden. Demnach war die Frau alleine unterwegs.

Halblech: Münchnerin stürzt in den Alpen 70 Meter in den Tod

Die genauen Umstände seien laut der Polizei nicht mehr bestimmbar. Bei der Bergung der Leiche war die Bergwacht Oberammergau in Zusammenarbeit mit einem Polizeibergführer im Einsatz. Auch ein Polizeihubschrauber wurde zu Hilfe gerufen.

Dramatisch endete ein Tandem-Drachenflug im Allgäu - dabei kam ein Mann ums Leben, seine Tochter wurde schwerverletzt. Eine junge Frau verunglückte derweil vor den Augen ihres Vaters in den Alpen tödlich. Ein Zwölfjähriger wurde beim Wandern von Felsbrocken worden - seine Eltern müssen das Drama mit ansehen.

Er lag auf der Straße: Ein 18-Jähriger verstirbt nach einer schweren Bauchverletzung, nun fahndet die Polizei nach einem unbekannten Täter.

dpa, mol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konjunkturflaute: 50 Kündigungen bei Geiger Automotive
Paukenschlag bei Geiger Automotive: Der  traditionsreiche Autozulieferer mit Hauptsitz in Murnau kündigt eine „Restrukturierung“ an - mit 50 Kündigungen an den deutschen …
Konjunkturflaute: 50 Kündigungen bei Geiger Automotive
B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau: Arbeiten gehen weiter, Ampelschaltung sorgt für Stau
Die Sperrung der Bundesstraße 2 zwischen Eschenlohe und Oberau ist vergessen. Nun gehen die Arbeiten weiter. Der erste Stau kam am Freitag.  
B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau: Arbeiten gehen weiter, Ampelschaltung sorgt für Stau
CSU Murnau: Parteiloser Rudolf Utzschneider will Bürgermeister werden
Es war das bestgehütete Geheimnis der Murnauer Ortspolitik: Wen bietet die CSU als Bürgermeisterkandidaten auf? Am Freitagnachmittag wurde das Geheimnis gelüftet. Die …
CSU Murnau: Parteiloser Rudolf Utzschneider will Bürgermeister werden
Neue Partnerschaft: Auf zum Gegenbesuch nach Ghana
Es ist rund drei Monate her, dass eine Delegation aus der Region Atwima in Ghana zu Gast in Murnau war, um feierlich eine neue Partnerschaft zu besiegeln. Im November …
Neue Partnerschaft: Auf zum Gegenbesuch nach Ghana

Kommentare