+
Gut angekommen: die erste Soziale Messe in Murnau im Jahr 2018.

„Hand in Hand im Blauen Land“ wieder im Jahr 2020

Ein Gewinn für alle: Erfolgs-Messe kehrt zurück

  • schließen

Die erste Auflage hat sich als Gewinn für alle Seiten erwiesen: Rund 45 Aussteller präsentierten sich bei der Sozialen Messe in Murnau vor einem Jahr, über 1000 Besucher kamen zur Premiere. 2020 wird die Messe zurückkehren -  mit neuem Schwerpunkt. 

Murnau – Felix Burger schöpft verbal aus dem Vollen: „Das ist ein Erfolgsprojekt“, erklärt der Murnauer Marktgemeinderat und Referent für Familie, Behindertenaufgaben, Soziales und Wohnungswesen. Andere Beteiligte vertreten die gleiche Meinung. Kein Wunder also, dass die Soziale Messe „Hand in Hand im Blauen Land“ im Kultur- und Tagungszentrum (KTM) eine Neuauflage erfährt; Burger und Ursula Lampl, Leiterin des örtlichen Caritas-Mehrgenerationenhauses, haben diese federführend initiiert, mit im Boot sitzen Teilnehmer des Runden Tischs der sozialen Vereine und Institutionen. Der Termin für die zweite Runde steht bereits fest: Am Palmsonntag, 5. April 2020, sollen sich Vereine und Einrichtungen wieder präsentieren, auf die eigene Arbeit aufmerksam machen, ehrenamtliche Helfer gewinnen und sich mit Gleichgesinnten austauschen können. Dafür steht das gesamte KTM von 10 bis 17 Uhr zur Verfügung; eventuell, sagt Burger, werde es auch eine Abendveranstaltung geben. Träger ist erneut die Marktgemeinde.

Wieder wird sich vieles ums Ehrenamt drehen, der inhaltliche Schwerpunkt soll diesmal auf der Kinder- und Jugendarbeit liegen. Hier können neben Vereinen und Organisationen Streetworker ebenso gefragt sein wie Kindergärten oder Jugendamt.

Das übergeordnete Ziel steht für Burger fest: Die Messe soll eine dauerhaft wiederkehrende Einrichtung werden, um das Murnauer Miteinander und die sozialen Institutionen zu stärken. Der Wunsch, die Veranstaltung zu etablieren, sei auch am Runden Tisch entstanden. „Ich wüsste nicht, was dagegen spricht“, sagt Burger, dem es an Ideen für weitere thematische Schwerpunkte nicht mangelt.

Die rund 45 Aussteller der Erstauflage – für deutlich mehr fehlt im KTM der Platz – scheinen jedenfalls profitiert zu haben: „Viele haben weitere ehrenamtliche Helfer gefunden, neue Projekte angestoßen und waren glücklich, sich präsentieren zu können“, sagt Burger. Beim zweiten Mal sollen keine kommerziellen Anbieter mehr mit von der Partie sein, „nur Vereine und Institutionen, die etwas mit Murnau zu tun haben“.

Die Messe dient auch als Kontaktbörse: Vereine und Organisationen können sich vernetzen sowie abstimmen. Und sie haben die Chance, neue Ehrenamtliche für ihre Arbeit zu gewinnen: Menschen, die sich gerne einbringen würden, aber nicht wissen, an wen sie sich wenden sollen.

Vereine und nichtkommerzielle Institutionen mit Bezug zu Murnau, die an der Sozialen Messen 2020 teilnehmen möchten, können sich an Felix Burger wenden: burger.felix@gmx.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baubeginn 2020: Garmisch-Partenkirchen reagiert auf Wohnungsnot
Bezahlbarer Wohnraum ist in Deutschland knapp. In vielen Städten und Gemeinden herrscht echte Wohnungsnot – auch in Garmisch-Partenkirchen. Das will der Markt ändern. …
Baubeginn 2020: Garmisch-Partenkirchen reagiert auf Wohnungsnot
StoV-Gelände Mittenwald: Nichts Neues aus Bonn
Das ehemalige Gelände der Standortverwaltung liegt weiter brach. DieGemeinde Mittenwald, die eine Erstzugriffsoption besitzt, drängt die zuständige Bundesanstalt für …
StoV-Gelände Mittenwald: Nichts Neues aus Bonn
Uralte Tradition: Wenn die Glocken fliegen, wird in Garmisch geratscht
Sie wird heuer 100 Jahre alt, ist aber immer noch aktiv im Einsatz: Die Ratsche aus dem Hause Ostler rattert am Karfreitag ab 6 Uhr im Ortsteil Garmisch. Hinter dem …
Uralte Tradition: Wenn die Glocken fliegen, wird in Garmisch geratscht
Grainau wird vom Verkehr überrollt: CSU plant Aktion - und wählt bewusst eine spezielle Zeit
Er ist und bleibt das größte Problem in Grainau: der Verkehr in der Loisach- und Eibseestraße. Um das Ausmaß der rollendenKolonnen deutlich zu machen, wird eine Aktion …
Grainau wird vom Verkehr überrollt: CSU plant Aktion - und wählt bewusst eine spezielle Zeit

Kommentare