+

Ergebnis der Umfrage

Handyverbot in der Pause? So haben Sie abgestimmt

Ihre Meinung war gefragt: Was halten Sie von einer privaten Handy-Nutzung in der unterrichtsfreien Zeit? Knapp 400 Menschen haben ihre Stimme abgegeben.

Geht es nach Kultusminister Bernd Sibler (CSU), sollen Schulen mehr Eigenständigkeit bekommen. Jede Bildungseinrichtung könnte dann selbst entscheiden, ob Handys in der unterrichtsfreien Zeit genutzt werden dürfen. Das Tagblatt wollte von Ihnen, liebe Leser, in einer Umfrage wissen, wie Sie sich positionieren – für oder gegen eine „mobile Pause“. Von insgesamt 381 Stimmen sprachen sich 52 Prozent für ein Handyverbot aus. 20 Prozent vertreten die Meinung, dass sich die Schüler ohnehin nicht an eine solche Regelung halten würden, während 28 Prozent eine Handy-Sperre in der unterrichtsfreien Zeit als „Schmarrn“ einstufen.Die Umfrage ist nicht repräsentativ.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haushalt 2019: Rede-Reigen ohne CSU und Grüne
Haushaltsreden gehören eigentlichen zu den festen Traditionen des Murnauer Politbetriebs. Umso erstaunlicher ist es, dass in der letzten Sitzung des Gemeinderats in …
Haushalt 2019: Rede-Reigen ohne CSU und Grüne
TSV Partenkirchen: Turnhalle wird teurer - Gemeinderat will Geld zuschießen
Mehrkosten in Höhe von 400 000 Euro stehen für die geplante TSVP-Turnhalle am Kainzenbad im Raum. Deshalb hat der Verein den Markt um Unterstützung gebeten. Eine …
TSV Partenkirchen: Turnhalle wird teurer - Gemeinderat will Geld zuschießen
Neue Marke steht: Startschuss für die Zugspitz Region
Gemeinsam stark: Die Zugspitz Region hat eine Dachmarke für den gesamten Landkreis entwickelt. Damit wird nun gearbeitet, um als große Einheit sichtbar zu werden. Und …
Neue Marke steht: Startschuss für die Zugspitz Region
Die Kanada-Loipe ist gerettet – vorerst
Es wächst und wächst an der Isar. Dabei  sollte es dort nur Kiesflächen geben. Zumindest ist das so bei der EU hinterlegt. Um diesen Zustand wieder herzustellen, wird …
Die Kanada-Loipe ist gerettet – vorerst

Kommentare