+

Blitzeinschlag 

Blitzeinschlag in der Wankbahn

  • schließen

Garmisch-Partenkirchen - Eine halbe Stunde ist am Dienstag nichts mehr gegangen bei der Wankbahn. Der Grund: Ein Blitz hatte im Bereich von Stütze elf eingeschlagen. Sechs Fahrgäste mussten in luftiger Höhe ausharren. 

Bei Aufzug des Gewitters waren die Mitarbeiter der Bayerischen Zugspitzbahn (BZB) am Dienstagnachmittag sofort dabei, alle Gäste vom Wank sicher ins Tal zu bringen. Ein Blitzeinschlag im Bereich von Stütze elf, die zwischen Tal- und Mittelstation liegt, führte allerdings dazu, dass erst einmal gar nichts mehr ging.

"Zu dem Zeitpunkt waren noch sechs Personen in den Kabinen", sagt BZB-Sprecherin Verena Lothes. Nachdem sich die Bahn automatisch abgeschaltet hatte, informierten ihre Kollegen die betroffenen Fahrgäste per Lautsprecher über das Unglück. Gut eine halbe Stunde, bis etwa 16.45 Uhr mussten diese nun in luftiger Höhe ausharren. Derweil wurde von Elektrikern die Technik geprüft. "Nach dem Gewitter konnten wir wieder fahren", sagt Lothes. Die Passagiere, die sicher eine ungemütliche Zeit in den Vierer-Kabinen verbracht hatten, erwarteten sie und weitere Kollegen im Tal. Zu ihrer Erleichterung haben alle den Zwischenfall unbeschadet überstanden. Auch die Ausflügler, die das Unwetter in der Mittelstation abgewartet hatten, konnten derweil wieder sicher ins Tal transportiert werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alpenwelt Karwendel: Großveranstaltungen über das ganze Jahr 
Man möchte annehmen, dass in diesem Jahr der Bozner Markt in Mittenwald das alleinbeherrschende Thema im Isartal ist. Doch weit gefehlt: In der Alpenwelt Karwendel …
Alpenwelt Karwendel: Großveranstaltungen über das ganze Jahr 
Großer Ansturm bei den Werdenfelser Autotagen
Sonnenschein und ein großer Ansturm der Kunden haben die 15. Werdenfelser Autotage wieder zum Erfolg werden lassen. Groß war dabei das Interesse an SUVs. Ein besonders …
Großer Ansturm bei den Werdenfelser Autotagen
Komasaufen im Wald: 13-Jährige bewusstlos
Mit 1,9 Promille ist eine 13-jährige Schülerin aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen ins Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem sie das Bewusstsein verloren hatte. …
Komasaufen im Wald: 13-Jährige bewusstlos
Krieger- und Soldatenverein: Bekenntnis zu Frieden und Freiheit
Der Krieger- und Soldatenverein ist einer der ältesten Vereine Murnaus. Jetzt feierte er sein 175-jähriges Bestehen. 
Krieger- und Soldatenverein: Bekenntnis zu Frieden und Freiheit

Kommentare