Jetzt droht ihm eine Strafanzeige

Heimatsound-Festival: Mann täuscht Raubüberfall vor

Oberammergau - Was hat den 27-Jährigen da nur geritten? Der Mann hat beim Heimatsound-Festival einen Raubüberfall vorgetäuscht. Doch die Wahrheit kam schnell ans Licht.

Anscheinend wollte er seinen Aufenthalt ein bisschen actionreicher gestalten: Ein Mann aus Nordrhein-Westfalen ist im Rahmen des Heimatsound-Festivals in Oberammergau auf die Idee gekommen, einen Raubüberfall vorzutäuschen.

Der 27-Jährige befand sich letzten Samstag gegen 1 Uhr auf dem Heimweg vom Festival. Dabei wurde er seinen Angaben zufolge von zwei unbekannten Tätern überfallen, die sein Smartphone und etwa 50 Euro Bargeld entwendeten. Kurze Zeit später erstattete der stark alkoholisierte Mann Anzeige bei der Polizei. 

Eine erste Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg, sodass zu weiteren Ermittlungen der Kriminaldauerdienst der Kripo Weilheim eingeschaltet wurde. Die fand recht schnell heraus, dass die Angaben des Mannes nicht der Wahrheit entsprachen: Freunde des 27-Jährigen hatten dessen Smartphone und Geldbeutel mit seinem Einverständnis an sich genommen, was aufgrund seiner Alkoholisierung auch notwendig war. Den Westfalen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konzert des Gebirgsmusikkorps: 2700 Euro für schnelle Hilfe
250 Besucher trotzten den kühlen Temperaturen: Sie kamen nach Grainau, um den Klängen des Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen zu lauschen - und damit Gutes zu tun. 
Konzert des Gebirgsmusikkorps: 2700 Euro für schnelle Hilfe
Kindergarten und Hort werden teurer
Die Kindergarten- und Hortgebühren in Garmisch-Partenkirchen werden steigen – das steht jetzt definitiv fest. Der Bürgerantrag und ein CSU-Vorstoß, die Kosten für Eltern …
Kindergarten und Hort werden teurer
Wandertag endet im Krankenhaus
Mit einem Besuch im Krankenhaus endete für einen 13-jährigen Schüler aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen der Wandertag am vorletzten Schultag.
Wandertag endet im Krankenhaus
Hochwasser auf der Staatsstraße 2062: Ein leidiges Dauerthema
Die Staatsstraße 2062 bei Achrain war wegen Hochwassers gesperrt - schon wieder. Pläne für eine Höherlegung der Strecke gibt es bereits. Doch bis die umgesetzt werden, …
Hochwasser auf der Staatsstraße 2062: Ein leidiges Dauerthema

Kommentare