Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 
+
Rasante Fahrt: Wer sich auf den Hornschlitten setzt, sollte nicht ängstlich sein.

Fahrspaß auf 1,2 Kilometern

Gesucht: Zwei mutige Hornschlitten-Piloten

Garmisch-Partenkirchen - Rasante Gaudi: Das Tagblatt und die Molkerei Weihenstephan verlosen für das Hornschlittenrennen zwei freie Plätze im Team Weihenstephan. 

Schneller, immer schneller geht es die Piste hinab, gefährlich nah an den Schutzzäunen vorbei. Schnee spritzt auf, die wagemutigen Piloten können sich kaum auf dem Gefährt halten. Und schaffen es am Ende einer halsbrecherischen Fahrt doch irgendwie ins Ziel. Das Hornschlittenrennen in Garmisch-Partenkirchen ist Spektakel und Riesengaudi zugleich. Jedes Jahr lockt es am 6. Januar hunderte Schaulustige an die Rennstrecke nahe der Partnachklamm. Für die Neuauflage 2016 haben sich die Heimatzeitung und die Molkerei Weihenstephan etwas Besonderes ausgedacht: Gemeinsam werden zwei Startplätze im weißblauen Team der Privatmolkerei verlost. 

Weihenstephan übernimmt dabei nicht nur alle Kosten für die Start und die Schutzkleidung. Die beiden Gewinner können sich zudem jeweils über einen Gutschein in Höhe von 500 Euro für ein Sportgeschäft in Garmisch-Partenkirchen freuen. Mitmachen kann, wer Mut genug hat, um sich auf einen Hornschlitten zu setzen. Zwar sind die beiden weiteren Piloten des „Weißblau im Herz’n“-Rennteams erfahren. Trotzdem geht es mit bis zu Tempo 90 die 1,2 Kilometer lange Strecke hinab. Um erfolgreich an der Verlosung teilzunehmen, gilt es, Fantasie zu beweisen. Schickt uns ein ausgefallenes wie aussagekräftiges Foto von Euch. Gern lustig. Oder sportlich. 

So Können Sie mitmachen: 

Bewerben können sich Einzelkandidaten oder auch Zweierteams – und das bis Freitag, 18. Dezember. Eure Bewerbung sollte zudem die wichtigsten Infos über Euch (Heimatort, Alter, Beruf und Hornschlitten-Erfahrung) beinhalten. 

Das Ganze geht unter dem Betreff „Schlittengaudi“ per E-Mail ans Tagblatt: redaktion@gap-tagblatt.de. Allen Teilnehmern viel Glück! Für Weihenstephan ist das Engagement beim Traditionsrennen in Garmisch-Partenkirchen eine Premiere. Sie findet im Rahmen der „Weißblau im Herz’n“-Wintertour der Molkerei statt. Ein Besuch am Stand lohnt sich. Dort werden am Dreikönigstag nämlich auch ein Helikopterflug inklusive Picknick und ein exklusives Citybike verlost.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reagierte ein Gast, weil ihm nichts mehr ausgeschenkt wurde
Andere gehen einfach, dieser Gast aber nicht: Der 42-Jährige wurde handgreiflich, nur weil ihm der Wirt nichts mehr zu Trinken geben wollte.
So reagierte ein Gast, weil ihm nichts mehr ausgeschenkt wurde
Breitseiten gegen Bad Kohlgrubs Bürgermeister
Bürgermeister unter Beschuss: Bad Kohlgruber Gemeinderäte kritisieren den Führungsstil von Karl-Heinz Reichert. Vor allem die Informationspolitik gefällt so manch‘ einem …
Breitseiten gegen Bad Kohlgrubs Bürgermeister
Ausflug endet tragisch: Familienvater stirbt auf Wallgauer Maxhütte
Das Kirchweih-Wochenende hat die Bergwacht Krün auf Trab gehalten. Gleich dreimal musste die Bereitschaft ausrücken. Der tragischste Einsatz führte sie hinauf zur …
Ausflug endet tragisch: Familienvater stirbt auf Wallgauer Maxhütte
Baustellen in Garmisch-Partenkirchen: Geduldsprobe für Autofahrer
Autofahrer brauchen derzeit ein gutes Zeit-Management: Im Ortsteil Garmisch laufen an drei Straßen Arbeiten. 
Baustellen in Garmisch-Partenkirchen: Geduldsprobe für Autofahrer

Kommentare