Großeinsatz für Feuerwehr

Kellerbrand verursacht 15.000 Euro Schaden

Wurmansau - Zu einem Großeinsatz sind Feuerwehr und Polizei am frühen Samstagmorgen gerufen worden. Ein Feuer war im Saulgruber Ortsteil Wurmansau ausgebrochen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. 

Feuermelder schützen, sie retten mitunter sogar Leben. Wie wahr dies ist, zeigte sich bei einem Kellerbrand am frühen Samstagmorgen im Saulgruber Ortsteil Wurmansau. Um kurz vor 4 Uhr geriet die Heizung im Keller eines Anwesens in der Straße Am Wieseneck in Brand. Die beiden Familien – insgesamt leben in dem Haus neun Menschen – wurden durch den Alarm des Feuermelders rechtzeitig gewarnt und blieben so glücklicherweise unverletzt. 

Der entstandene Schaden jedoch ist beträchtlich: Auf 15 000 Euro schätzt ihn die Polizei Murnau. Und das, obwohl die zahlreichen Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Saulgrub, Altenau, Ober- und Unterammergau schnell vor Ort waren und das Feuer zügig löschen konnten. Als Brandursache vermutet die Polizei einen Kurzschluss.

kat

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn der eigene Bruder unwählbar wird
Das Leben treibt oft seltsame Blüten: Im Falle von Claudio Corongiu geht es um etwas hochgradigÄrgerliches: Am Sonntag bemüht sich sein jüngerer Bruder Enrico um ein …
Wenn der eigene Bruder unwählbar wird
Umjubelte Premiere von „Der Glöckner von Notre-Dame“
Jugendliche bringen „Der Glöckner von Notre-Dame“ in der Aula des Werdenfels-Gymnasiums auf die Bühne. Das Publikum ist begeistert. Und das, obwohl nur zwei Wochen …
Umjubelte Premiere von „Der Glöckner von Notre-Dame“
Vier Konzepte fürs Kurhaus-Areal in Bad Bayersoien 
Homöopathisches Heilzentrum oder eher ein Ort für Patienten-Betreuung? Standort für schicke Ferien-Wohnungen oder doch für einen neuen Hotel-Komplex? Das sind die vier …
Vier Konzepte fürs Kurhaus-Areal in Bad Bayersoien 
Kramertunnel: Dobrindt löst Versprechen ein
Dem Bau des Kramertunnels steht nichts mehr im Weg. Das 190-Millionen Euro-Vorhaben, das den Ortsteil Garmisch entlasten soll, kann nach Jahren des Stillstand …
Kramertunnel: Dobrindt löst Versprechen ein

Kommentare